Tag Damenmode

Anine Bing: erster Laden in Deutschland

Vom Model zum Social Media-Star zur Designerin: Die Dänin Anine Bing weiß, wie man Karriere macht. Hier verrät sie ihre Erfolgs-Geheimnisse.

MAERZ Muenchen: Das Revival einer deutschen Traditionsmarke

Die Überraschung Was ist denn das für eine Marke? Bei den coolen Bildern eines unserer liebsten Models, Luca Gadjus, in kuscheligem Strick, kriegt man sofort Mode-Laune: Oversize-Modelle, superlange Ärmelbündchen, weite und hohe Rollkrägen, Ponchos mit Ethno-Mustern und körpernahe Strickkleider. Ihr Partner, der Australier Jimmy Young-Whitforde, trägt Zopfmuster-Merinos, Strickjacken mit Stehkragen und bequeme Cordhosen. Sein Outfit wirkt britisch, Luca ist wie immer lässig-cool.   Genau diese beiden Attribute hätte man in

Weiterlesen…

Modepilot testet: Damenkollektion von Boden

Der englische Online-Shop Boden macht nicht nur gute Kinderbekleidung. Hier unser Modepilot-Testergebnis zur Damenkollektion und zur Exklusiv-Linie Icon.

High Waist! Die Taillenhose im Überblick

Ich erwähnte es schon das ein oder andere Mal: Nichts geht über Taillenhosen. Sie verpacken den weiblichen Körper richtig. Alle anderen Hosen sind NICHT Taillen-Hüftverhältnis-mäßig passend geschnitten. Ausnahme: Frauen mit Knabenfigur. Und weibliche Kurven haben – endlich! – wieder eine Daseinsberechtigung in der Mode. Also traut euch! Es waren natürlich erst einmal die ganz dünnen Frauen, die sich an den Trend heranwagten und ihm den Weg ebneten mit dem Auftragen alter Levi’s 501

Weiterlesen…

Dior Cruise im Palais Bulles

Wir kommen zur dritten und vorerst letzen Folge aus der Serie: „Pauschalreisen an die Kult-Locations dieser Welt“, gesponsert und organsiert vom Reiseveranstalter „Fashion de Luxe“ in Paris. In dieser Folge begleiten wir die Mode-Urlauber, die bei Christian Dior gebucht hatten, nach Südfrankreich. Konkret nach Théoule-sur-Mer ins Palais Bulles, das genau so heißt, wie es aussieht. Siehe Bild. Bulles kann man übersetzen mit Blasen, also Luftblasen, Seifenblasen, Champagnerblasen etc. Klar?  

Weiterlesen…

Louis Vuitton Resort in Palm Springs

Zwischenkollektionen, wie die Cruise und Resort, haben sich in den vergangenen zwei Jahren zu echten Show-Events gemausert. Die Kollektionen, die einst nur als modisches Amuse-Gueule für die Kunden gedacht waren, die sich extra für den Urlaub eine neue Garderobe anschaffen, sind heute nicht mehr aus den Saison-Zyklen weg zu denken. Sie füllen die Läden in einer Zeit, wo die Hauptkollektionen schon etwas hängen, mit frischer Ware. Diese Kollektionen sind (naja,

Weiterlesen…

Trend Sommer 2015: Gypset

Was ist Gypset? Gypset ist eine Wortschöpfung aus Gipsy und Jet-Set, die seit rund zwei Jahren durch die Presse geistert. Erfunden hat ihn die Buchautorin Julia Chaplin, die bereits drei Bücher zum Thema verfasst hat und deren Werke nun als gebündelte Trilogie im April herauskamen.   Worum geht es beim Gypset? Im Grund geht es um einen recht unkonventionellen Lebenstil. In den 70ern nannte man solche Leute Hippies, aber mit

Weiterlesen…

Chanel in Seoul: Von Hanbok zu Baby Doll

Gestern machte Chanel mit seiner durch die Welt reisenden Modenschau-Organisaton  Halt in Seoul, der Hauptstadt Südkoreas.. Konkret im futuristischen Bau der Star-Architektin Zaha Hadid, einer engen Chanel-Vertrauten, die bereits 2008 das fliegende Chanel-Museum entworfen hatte. Der Dongdaeum Design Plaza gab denm Rahmen für eine, wie immer stark von der lokalen Mode geprägten Kollektion für die Cruise-Saison 2015-16. Karl Lagerfeld vergaß seine Vorliebe für Schwarz und Weiß und ließ sich von

Weiterlesen…

No angels, but beautiful and sporty

Plus-Size-Mode und Plus-Size-Frauen gut zu vermarkten, ist nicht leicht. Zu stark sind die Vorurteile gegen weibliche Kurven. Duch die jahrelange Zur-Schaustellung von superdünnen Models wurden leider Frauen mit Kleidergröße 44 plus in eine Ecke gestellt. Von diesen  –  sorry, schwachsinnigen –  Ansinnen, alles jenseits Größe 38 als Plus-Size-Mode abzustempeln, ganz zu schweigen. Das ist so grotesk, dass man eigentlich dagegen gerichtlich vorgehen sollte. Nein, es gibt bessere Methoden, gegen solche

Weiterlesen…

Basics – Wenn ich bei Null anfangen müsste

Uschka Pittroff verrät uns ihre Mode- und Beauty-Basics Meine langjährige Chefredakteurin bei Fivetonine/WirtschaftsWoche und heute enge Freundin Uschka Pittroff hält sich nicht immer an die Regeln – das macht ihr Werk abwechslungsreich und unterhaltsam und das macht ihre faszinierende, liebenswerte Art aus. Ihr Blog: www.style-sublime.com. Ihre subversive Herangehensweise an Dinge beschert uns auch bei der Auflistung ihrer Basics so manche Überraschung… 1. Die Wäsche Zimmerli-Unterhosen – der feinste Zwirn. Kochfest, baumwolln und

Weiterlesen…