Wir wechseln von Céline zu Cédric Charlier

Cédric Charlier. Hier werden Celine-Kundinnen wieder glücklich, nach dem die Marke entakzentuiert und ihrer Inhalte beraubt wurde. Der in Paris lebende Belgier arbeitete bereits mit Michael Kors bei…

Weiterlesen...

Endlich! Eine grüne Mode- und Beautymesse für München

Fair Fashion in München. Über sich selbst sagt sie: „Ich bin Greenfluencer und Eco-Aktivistin. Okay, das hat nur die Gala über mich geschrieben, aber was…

Weiterlesen...

Max Mara-Ausstattung zur Fashion Week

Pünktlich zur Kollektionsauslieferung in den Geschäften präsentiert Max Mara seine Herbst/Wintermode noch einmal auf der Straße. Das ist an für sich nichts Ungewöhnliches. Viele Marken machen…

Weiterlesen...

Vom Eisbach ins Büro

Neopren Mode: Das beste Outfit der Modewochen kommt bislang von Ermanno Scervino. Denn es bedient all unsere Sehnsüchte und Träume: Ja, ein Schwimmen im Eisbach…

Weiterlesen...

Eincremen für 20.000 CHF

Wenn ich von einer Kosmetikanwendung höre, die 20.000 Schweizer Franken kosten soll (entspricht aktuell über 17.700 Euro), packe ich meine Koffer. Vorher vergewisserte ich mich…

Weiterlesen...

Auf die Radler, fertig, los!

Heute beginnt das Oktoberfest – ein Radler auf den neuen Sommertrend! Denn meine waghalsige Vermutung, dass die Radler ein Comeback feiern wird, wird Wirklichkeit. Also zumindest, was…

Weiterlesen...

Modepilot ist ein High Fashion Blog von den Modejournalistinnen Kathrin Bierling und Isabelle Braun.

Seit 2007 gibt es hier täglich einen bewährten Mix aus Branchen-News, Catwalk-Analysen und amüsanten Hintergrundberichten.

Trendreport Herbst 2018

Das sind die Herbsttrends in diesem Jahr

Herbst Trends 2018 2019 Modepilot

Shopping: We Select

Kathrins Lieblinge

We Select by Kathrin

Schwarzer Baumwollrock aus der Phoebe Philo-Ära, als das ‚e‘ im Label noch ein Accent hatte.

Shop here...

We Select by Kathrin

Schwarzer Baumwollrock aus der Phoebe Philo-Ära, als das ‚e‘ im Label noch ein Accent hatte.

Shop here...

We Select by Kathrin

Schwarzer Baumwollrock aus der Phoebe Philo-Ära, als das ‚e‘ im Label noch ein Accent hatte.

Shop here...

We Select by Kathrin

Ne schwarze Lederstiefelette muss her, aber irgendwie sind alle so unmodern? Diese ist es!

Shop here...

We Select by Kathrin

Ne schwarze Lederstiefelette muss her, aber irgendwie sind alle so unmodern? Diese ist es!

Shop here...

We Select by Kathrin

Ne schwarze Lederstiefelette muss her, aber irgendwie sind alle so unmodern? Diese ist es!

Shop here...

We Select by Kathrin

Die legendäre ‚Trapez‘-bag von Céline aus der Phoebe Philo-Ära, olivfarbenes Pythonleder, Secondhand

Shop here...

We Select by Kathrin

Die legendäre ‚Trapez‘-bag von Céline aus der Phoebe Philo-Ära, olivfarbenes Pythonleder, Secondhand

Shop here...

We Select by Kathrin

Die legendäre ‚Trapez‘-bag von Céline aus der Phoebe Philo-Ära, olivfarbenes Pythonleder, Secondhand

Shop here...

We Select by Kathrin

Neuer Unisex-Duft (herb, aber sehr harmonisch komponiert), den ich am liebsten zu verspielten Kleidern trage – so als Ausgleich.

Shop here...

We Select by Kathrin

Neuer Unisex-Duft (herb, aber sehr harmonisch komponiert), den ich am liebsten zu verspielten Kleidern trage – so als Ausgleich.

Shop here...

We Select by Kathrin

Neuer Unisex-Duft (herb, aber sehr harmonisch komponiert), den ich am liebsten zu verspielten Kleidern trage – so als Ausgleich.

Shop here...

We Select by Kathrin

Seit Jahren ist und bleibt er der beste Concealer – ich verwende ihn bei Augenschatten und Pigmentflecken (also jeden Tage).

Shop here...

We Select by Kathrin

Seit Jahren ist und bleibt er der beste Concealer – ich verwende ihn bei Augenschatten und Pigmentflecken (also jeden Tage).

Shop here...

We Select by Kathrin

Seit Jahren ist und bleibt er der beste Concealer – ich verwende ihn bei Augenschatten und Pigmentflecken (also jeden Tage).

Shop here...

About Kathrin & Isa

Die Modepilotinnen

Modepilot About Kathrin Bierling Isabelle Braun

Merken

Merken

Merken

Modebasics

Hier zeigen uns unsere Stilvorbilder, auf welche Teile es in ihrem Kleiderschrank wirklich ankommt

best of mode basics Modepilot Promis Stars Style Stil

Modepilot testet: Wimpernlifting

Wer das Wimpernlifting einmal ausprobiert hat, wird den großartigen Effekt nicht mehr missen wollen. Erfahrungsbericht von Isabelle Braun.

Weiterlesen...

Kaftan-Stil aus Deutschland

Lala ist der Spitzname der ehemaligen Mtv-Redakteurin Leyla Piedayesh und seit 2004 der Name ihres Modelabels – was mit Strick begann, hat sich mittlerweile zu einem Glamournamen gemausert: Lala Berlin. Die Maßanfertigungen werden unter anderen von Claudia Schiffer getragen.  Für die kommende Sommersaison entwarf Piedayesh Kaftane in ihren geliebten hochwertigen Materialien (Seiden-Baumwollgemisch) und bedient damit den maxilangen Sommerhype 2008 – wem Maxi zu bieder ist, der trägt Maxi eben durchsichtig. Fotos: Lala Berlin

Die Deutsche und die rote Sonia

Wer ist Gabrielle Greiss? Den Namen dieser Deutschen sollte man sich merken. Die Designerin und Absolventin von Central Saint Martin ist zur Creative Directorin von Sonia Rykiel ernannt worden. Woher kommt sie? Was hat sie vorher gemacht? Angeblich hat sie mit Kostas Murkudis und Martine Sitbon zusammengearbeitet. Sie berät APC. Andere Quellen wollen wissen, dass sie auch bei Lanvin und Anna Molinari war. Bloss das sind alles Infos aus zweiter

Weiterlesen…

Was hat die Russin an der Hand?

Richtig! Eine Louis Vuitton Tasche. Die Dame am roten Platz in Moskau ist also eine der neuen russischen Luxuskäuferinnen. 7% des weltweiten Luxusmarktes werden von Russen getätigt Das entspricht: 7,5 Mrd. Dollar. Tendenz steigend. Mit satten 30 %. Diese neue Zahlen hat das französische Finanzministerium veröffentlicht. Donatella hatte die Zahlen wohl schon vorher, wie wir aus dem Blog vom 26.11. entnehmen konnten. Warten wir also ab, wann es dann am

Weiterlesen…

Shoppen, wo die Sonne aufgeht

Wenn in China über neue Läden berichtet wird, sind es ja meistens die Luxusmarken-Einheitstempel à la Louis Vuitton oder Hermès. Wie wohltuend zu sehen, dass sich ganz allmählich auch so etwas wie eine individuelle (Einkaufs-)Kultur entwickelt. Mein aktuelles Lieblings-Beispiel: Top Notch in Shanghai, ein Concept Store inklusive Café und Friseur. Geführt werden bisher zwar nur drei kleine Labels, darunter die hauseigene Designlinie, aber hinter den Colettes und Corso Comos dieser

Weiterlesen…

Wir machen in Kunst – Folge 2

Nach Cartier, nun Hermès: Der Traditionstäschner aus der Pariser Rue Faubourg St. Honoré hat im Centre Pompidou eine H-Box aufgestellt. Darin befinden sich keine kunstvollen Kellys, sondern Videos. Kunstvideos wohlgemerkt. 25000 Euro hat jeder der sieben jungen Künstler für sein Werk bekommen. Die Box soll eine „Brücke sein zwischen der Kreation der plastischen und der angewandten Kunst“, ließ Hermès-Chef Pierre-Alexis Dumas verlautbaren. Doch irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass

Weiterlesen…

Nach bewährtem Strickmuster

Ja gut, eigentlich sind die 80er Jahre als Trend durch, aber wenn man sie so schön anklingen lässt wie Karl Lagerfeld in der Pre-Fall-Kollektion für Chanel, machen auch Lycra-Leggings zu Oversize-Strick (herrlich – mit Kapuze!) wieder Laune. Übrigens: mit Riesenalarm stellte Karl der Große die Linie diesmal in London vor. Wenn das nichts heißt …

Wir machen in Kunst – Folge 1

Heute am Nikolaustag eröffnet die Art Basel Miami Beach ihre Pforten. Mit dabei ist – Cartier. Der Pariser Juwelier ist ein Pionier in Sachen Kunstmäzenatentum. Das muss man zugeben. Mit ihrer Fondation leisten sie seit Jahren einen sehr wichtigen Beitrag zur Pariser Szene der zeitgenössischen Kunst. Warum also nun der Schritt nach Miami? Wahrscheinlich weil inzwischen fast alle Unternehmen in Kunst machen. Ist ja auch richtig lukrativ geworden. Cartier hat

Weiterlesen…

Schlag-zeilen!

Liebes Parisoffice, weißt Du noch, als Du uns vor ein paar Wochen gefragt hast, ob man sich wieder Jeans mit Schlag zulegen soll? Vielleicht hilft Dir ja dieses Motiv bei der Entscheidungsfindung. Zugegeben, Fräulein Moss hat möglicherweise selber einen leichten Schlag, aber in ihren Diesel-Nietenhosen mit Bootcut sieht sie einfach reizend aus. Foto: bigpicturesphoto.com

Pierre Hardy by Gap

Was hab ich mir nicht schon die Nase platt gedrückt am Schaufenster von Pierre Hardy im Palais Royal. Die Schuhe sind einfach traumhaft. Der Laden ist es übrigens auch. Für alle, die genauso denken, aber keine 500 Euro für ein paar Pumps ausgeben können, lohnt sich jetzt der Weg zu Gap. Beim Casualspezialisten gibt es ab jetzt eine Sonderserie von Pierre. Wer es jetzt verpasst, bekommt dann angeblich noch mal

Weiterlesen…