Category Fashion

Modepilot-Jahresrückblick: Folge 7

In der Mode kommt alles irgendwann man wieder. So auch der Pulli aus dem hohen Norden. Der Norwegerpulli feierte ein Comeback sondergleichen. Die Formen sind ein bisschen sexier geworden und so wärmt er nur das Herz und weniger die Beinchen und Ärmchen. Hier ein Modell von D&G. Foto: Catwalkpictures

Silvester-Recycling

Erster Härtetest des Non-Shoppings: Silvester. Außerdem schaffe ich es partout nicht mehr in die Stadt, um ein neues Silvester-Outfit zu kaufen - und da fiel mir doch gerade ein, welche Mottenfänger bei mir noch so rumhängen: der hier zum Beispiel. Camelfarbenes schulterfreies Wollkleid von MaxMara. Nie getrragen! Eigentlich wollte ich das vor einem Jahr an Heiligabend anziehen, aber als ich es geschlossen hatte, habe ich schon fast keine Luft mehr bekommen

Weiterlesen...

Wiederentdeckt: Walter Steiger

Irgendwie hatte ich Walter Steiger in den letzten Jahren gar nicht mehr auf dem Schirm. Warum eigentlich? Es ist mir ein Rätsel. Zumal ich in eben bereits erwähnter Vogue Paris eine Auswahl ganz toller Modelle des Schweizers entdeckt habe. Zum Beispiel diese beiden hier - ich finde den Leisten hervorragend: In Frankfurt gibt es keinen Steiger-Laden, dafür aber in Köln, Berlin, Düsseldorf, München und Hamburg. Und zumindest nach Köln komme

Weiterlesen...

Aujourd'hui je suis...

Wie oft identifizieren wir uns mit einem Label? Ich würde sagen: Ständig. Wenn wir am Telefon unseren Freunden/innen erzählen, was wir gekauft haben, fallen Beschreibungen wie "So einen balmainartigen Blazer", "so eine Art Chanel-Handtasche" oder "so ein paar Schuhe wie die von Tods". Manchmal, wenn eine Einladung kommt, frage ich: "Was soll ich zu der Party anziehen? So nen Tom Ford for Gucci Look oder doch lieber Hedi for Dior?"

Street Style: Parka

Foto: Claudia Fessler exklusiv für Modepilot

No Risk, no Ladenhüter

Moda Operandi Vom Runway in den Warenkorb: Noch passiert auf www.modaoperandi.com nix. Doch ab Februar 2011 sollen Registrierte beim neu gegründeten Onlineshop "Moda Operandi" Runway-Looks von Alexander Wang, Giambattista Valli, Narciso Rodriguez, Proenza Schouler, Thakoon u.a. vorbestellen können: die Lieferzeit liegt bei rund vier Monaten, weiß vogue.de. Mitgründerin Lauren Santo Domingo Burberry macht es seit zwei Saisons vor – eine ziemlich clevere "Art des Handelns" ( = Modus Operandi). Denn

Weiterlesen...

Wer will einen "Spitzbusen"?

Manche Mütter können sich vielleicht noch an das Tragen der Fünfzigerjahre-Tüten-BHs erinnern und sind froh darüber, ihren Busen nicht mehr wie ein Tablett vor sich her zu tragen. Manche Töchter finden das aber, dank der US-amerikanischen Fernsehserie Mad Men, wieder schick. In der heutigen Welt am Sonntag hat Autorin Wäis Kiani einen besonderen Tipp parat:     In der Abteilung "Stil" beantwortet Kolumnistin Kiani seit November 2010 Modefragen (so, wie sie

Weiterlesen...

Carine in der Jogginghose

Eine der Bombshells der Modewelt trägt sie auch: Die Jogginghose.

Schluppenblusen in Kombination

Meine Abwesenheit bei den Paris-Schauen hat einen Grund: Ich habe in München Schleifen gebunden. Das Stop-Motion-Video hat die Fotografin Lena Grass (liebevoll und unermüdlich!) in Nachtarbeit realisiert. Es ist der erste Beitrag der Maendler.com-Facebookseite. Im Video ist Herbst/Wintermode 2010/2011 zu sehen: Alexander McQueen, Burberry, Céline, Chloé, Givenchy, Gunex, Zagliani, ...

Meine Wiederentdeckung: Carven

Wenn ich im Augenblick durch die Läden streife auf der Suche nach schönen Winterklamotten, stoße ich derzeit ständig immer auf das gleiche Label, das mich interessiert: Carven. Carven wurde 1945 von Madame Carven gegründet und dann nahm die Geschichte ihren typischen Lauf. Die Marke war berühmt, dann sank der Stern, die Madame starb und dann lag das Label brach. Irgendwann kam ein neuer Investor (Groupe Beranger) und dann auch ein neuer Designer,

Weiterlesen...