Schief gewickelt! Wie zieht man das an?

Ich werde ja nicht müde, die Haute Couture als Labor für die Prêt-à-Porter zu verteidigen. Naja, letztes Mal kam da kaum was Neues (klick>>>), aber sonst gilt das schon noch. Hier ist nun der Beweis, dass ich nicht völlig falsch liege. Im aktuellen Sommer und kommenden Winter haben wir einen Trend, der seinen Ursprung im allerhöchsten Modegenre hat. Vor einem Jahr hatte ich die schiefen „Verwicklungen” der Kleider und Tops in meinem Post über die Haute Couture aufgegriffen (hier gehts zum Artikel >>>>). Dass es dieser komplizierte Trend bis in die Ready-to-wear schafft, hätte ich nie und nimmer gedacht. Aber da war ich ganz schön schief gewickelt, denn im Sommer und nächsten Winter wird kreuz und quer gewickelt, was das Zeug hält.
Modepilot-Trend-2017-wrapped
Der Chef-Verwickler: Rick Owens zeigt für den Sommer 2017 Kleider, für die wir eine Anzieh-Tutorial brauchen.
Uff, ich sehe uns schon jetzt die Gehirne zermartern, wie diese komplizierten Stücke anzuziehen sind. Das sind Kleider und Tops, für die wir eine Gebrauchsanweisung bräuchten oder alternativ besonders viel Styling-Phantasie. Ich weiß, wovon ich rede, denn ich besitze einen Rock von Damir Doma, den man als schief verschnittenes Seidentuch mit zwei langen Bändeln umschreiben könnte. Bereits die Verkäuferin konnte mir nicht erklären, wie man das Ding anzieht. „Machen Sie einfach, wie Sie denken!", riet sie mir. „Irgendwie um die Hüfte wickeln?", fragte ich. Sie nickte nur. Seitdem sieht dieser Rock jedesmal an mir anders aus. Naja, das kann ja auch etwas Gutes haben.
Doch kommen wir zurück zur aktuellen Mode. Ich beginne mit den besonders kniffeligen Fällen. Man sollte immer erstmal die Messlatte hoch hängen.  Im Laufe des Artikels werden die „Verwicklungen" dann immer einfacher.

Kniffelig verwickelt

Natürlich sind in dieser Sparte vor allem die aktuellen Rick Owens Kleider vertreten. Die Kollektion war umwerfend. Seine Beste seit langem. Aber um Himmels willen, wie zieht man denn diese Kreationen an? Die von den anderen, wie von Monse, Ann Demeulemeester und Konsorten, bieten auch mächtigen Anzieh-Rätselspaß. Inwieweit uns dabei die Designer helfen, indem sie die Raffungen fest angenäht haben, zeigt sich leider erst beim Betrachten des Originals. Dennoch: Diese Modelle hier schauen kompliziert aus.
Kleider für Fashionistas mit Köpfchen, wie diese Bluse hier von Self-Portrait über Stylebop.
Modepilot-Bluse-Trend-gewickelt
Bluse von Self-Portrait über Stylebop. Preis: um 280 Euro.
Oder diese Kleider hier:

Einfach verwickelt

Diese Modelle unten in der Galerie sind besser durchschaubar. Gehirn einschalten beim morgendlichen Anziehen und dann klappt das schon. Viele der Designer tun auch nur so kompliziert. Sie  haben im Grunde kleine Tricks angewendet, damit der Look interessanter aussieht. Zum Beispiel: Tuch um die Brust binden wie bei einem BH, siehe Marchesa. Oder Strickjacke nur an einem Arm anziehen, Rest hängen lassen, siehe Marni. Ganz raffiniert finde ich den Trick: Einfach irgendwo den Stoff zusammenraffen und einen Knoten binden. Siehe Damir Doma, Nicolas K. oder Jil Sander. Victoria Beckham hat sich eine Stofftasche umgehängt, die aussieht wie ein Teil des Outfits. Marni macht das Gleiche mit einer Schürze. So kann man sich auch behelfen. Bei vielen ist die komplizierte Wickelei, bzw. die gewollte Asymmetrie bereits ins Modell eingenäht, so dass man nur noch einen Reißverschluss zumachen muss, z.B. bei Céline und Zimmermann.
Sowas gibt es auch fertig zu kaufen: z.B. bei Mango.
Modepilot-Trend-gewickelt
Gewickelter Karorock von Mango um 25 Euro.
Oder hier:

Ungezwungen umgebunden

Für alle diejenigen, die mit diesem Gewickel überfordert sind, gibt es noch die Easy-going-Lösung: sich einfach irgendetwas umbinden. Die Designer machen es vor und binden Mäntel, Jacken und Karohemden über das Outfit. Am besten ohne groß darüber nachzudenken, dann sieht es cooler aus. Also das bekomme ich auch noch hin und irgendwo wird sich im Schrank noch ein altes Hemd mit langen Ärmeln finden.
Wer keines im Schrank hat, sollte sich ein Karohemd zulegen, denn das ist nie verkehrt. Das ist ein Modeklassiker. Zum Beispiel so eines von Noisy May via Zalando:
Modepilot-Trend-gewickelt
Karohemd zum Wickeln. Von Noisy May via Zalando um 30 Euro.
Oder hier:
Photo Credit: Catwalkpictures, Screenshots Shops Mango, Stylebop, Zalando

Ähnliche Beiträge

Kommentare