Clares letzte Chloé-Show ?

Heute präsentierte Clare Waight Keller die Chloé Winterkollektion 2017/18 in Paris. Es ist die letzte der Designerin, zumindest für die französische Modemarke – Barbara berichtete >>>. Waight Keller machte dort sechs Jahre lang als Kreativchefin einen fantastischen Job! Ihre Schuhe waren tonangebend, Saison für Saison, ihre Taschen auch, sogar ihre sündhaften teuren Walla-walla-Kleider, die man vielleicht auf einer Hochzeit in Ibiza tragen kann. Ihre Entwürfe rückten immer wieder in unseren Fokus der meist kopierten Einzelteile vom Catwalk >>> Die Engländerin schaffte es, Begehrlichkeiten zu erwecken. Solche, für die man bereit ist, viel Geld zu bezahlen. Um so eine Designerin reißen sich die Modehäuser. Aber sie möchte jetzt eine Pause, zu ihrer Familie nach London – so ist zumindest unser Informationsstand heute. Als sie das letzte Mal eine Marke wegen persönlicher Gründe verließ – das war 2011 als Kreativdirektorin von Pringle of Scotland, auch nach sechs Jahren – fing sie im selben Jahr noch bei Chloé an. Es bleibt – wie immer – spannend.

Chloé Herbst/Winter 2017/18

Die Abschiedskollektion von Clare Waight Keller hält für Chloé-Fans alles bereit, was sie kennen und lieben: mädchenhaften Chiffon-Kleider mit Rüschen oder Dackelohrkragen, 60ies-Minikleider und -mäntel. Den Spitzensaum integriert die Britin jetzt – sehr raffiniert! – in den aktuellen „No-Pants“-look– dazu übergroße Mohairpullis und -strickjacken und fertig ist das neue begehrliche Lebensgefühl, das alle haben möchten und, das wieder rauf und runter kopiert werden dürfte. Mein Favorit ist der braune Leder-Patchwork-Anzug (gegen Ende der Galerie).

 

Chloe Clare Waight Keller Winter 2016 Catwalk Bow

Clare Waight Keller

Schnell noch Chloé by Clare Classics shoppen:

Photo By: Catwalkpictures

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: