Designerwechsel: Serge Ruffieux neu bei Carven

Nun wurde es bestätigt: Serge Ruffieux geht zu Carven. Serge wer? War der nicht? Genau: Er war. Serge Ruffieux und Lucie Meier hatten nach dem Weggang von Raf Simons bei Dior den Übergang zur Nachfolge gesichert. Wir berichteten >>>. Bis dort Maria Grazia Chiuri, Ex-Valentino-Designerin, aufschlug, überzeugten die beiden Schweizer mit sehr stilvollen Kollektionen, die einfühlsam und gelungen die DNA des Hauses umsetzten. Vor allem ihre im Juli 2016 gezeigte Haute-Couture-Kollektion ließ uns alle aufhorchen  (hier geht’s zur Kritik >>>).  Nun verlässt Serge Ruffieux als erster Dior in Richtung Carven. Angeblich ist auch seine zweite Hälfte Lucie Meier bereits in Verhandlungen mit einem neuen Arbeitgeber.  Es wird gemunkelt, dass sie zu Jil Sander gehen könnte, um dort  Kreativchef Rodolfo Paglialunga abzulösen. Mal sehen, ob da was dran ist.

Wer ist Serge Ruffieux?

 

Modepilot-Designerwechsel-carven-Ruffieux

Serge Ruffieux

Auf dem offiziellen Pressebild schaut der Mann etwas skeptisch drein. Doch dazu gibt es keinen Grund. Der Schweizer ist 43 Jahre alt, war lange die rechte Hand von Sonia Rykiel und hat eine Ausbildung an der renommierten Genfer Kreativschmiede HEAD absolviert. Insgesamt war er danach rund ein Jahrzehnt in verschiedenen Positionen bei Dior tätig und unter anderem am Ende für die Haute Couture zuständig. Die Zeit als Interims-Designer zusammen mit Lucie Meier hat ihn – bei einem der größten Modehäuser der Welt – die Arbeit eines Chefdesigners kennenlernen lassen. Diese Erfahrungen werden ihm nun zugutekommen. Bei Carven fängt Ruffieux am 1. Februar an und seine erste Kollektion ist für die Saison Croisière / Cruise 2018 vorgesehen.

Hintergrund zum Wechsel

Carven war im letzten Mai von der Bluebell Group aufgekauft worden. Wir berichteten >>>. Die beiden Designer Alexis Martial und Adrien Caillaudaud sind im Oktober ausgeschieden. Die Männerlinie liegt derzeit auf Eis. Seit dem Weggang von Guillaume Henry, der Carven aus der Versenkung geholt hatte und heute einen tollen Job bei Nina Ricci macht, hatte Carven nicht mehr an den Hype, den die Marke unter Henry erfuhr, anknüpfen können. Und dass, obwohl die beiden jungen Nachfolger Alexis Martial und Adrien Caillaudaud gute Arbeit geleistet haben. Doch ihr Fehler war sicherlich, dass sie zu sehr die Handschrift Henrys weiterführen wollten. Dazu kam dann eben der Eigentümer-Wechsel. Meist erfolgt mit einem Management-Wechsel auch eine kreative Neubesetzung. Die ist nun vollzogen. Serge Ruffieux hat nun die Aufgabe und auch den Druck, an die alten Erfolge anzuknüpfen. Sophie de Rougemont, CEO von Carven sagte: „Wir sind sehr froh, Serge Ruffieux als neuen Art Direktor bei uns begrüßen zu dürfen. Sein Sinn für Modernität gepaart mit seinem technischen Können in der Couture passen perfekt zum Erbe von Carven. Das Haus ist ein Symbol des Pariser Chic und einer entspannten Eleganz.“

Carven zum Shoppen

 

Merken

Photo By: PR Carven via Facebook

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: