Modepilot testet: die Haar-Revolution

Dass große Hersteller von Haarpflegeprodukten regelmäßig Neuheiten auf den Markt werfen ist – entschuldigt den Wortwitz – keine Neuheit. Sie alle versprechen noch schöneres, noch gesünderes Haar als man sich je zuvor erträumen konnte. Kurzum: Meistens ist die Produktinnovation eher auf dem Papier als auf dem Haar überzeugend.

Wenn man aber die Chance bekommt, das „Google der Haare“ kennenzulernen, dann wird man schon mal hellhörig. Und genau das hat sich System Professional zum Ziel gesetzt. „Wir möchten das Buch neu schreiben“, verkündete Randall Chinchilla (Vice President Influencer Marketing Coty Professional Beauty) bei der Pressekonferenz. Eines vorab: Seit Mitte September benutze ich nun aus der neuen SP EnergyCode-Serie zwei Produkte regelmäßig (Shampoo und Conditioner) und zwei optional (Spitzenpflege und Öl) und bin richtig glücklich über den Zustand meiner Haare. Sind nicht mehr schwer, sondern schön leicht, griffig und glänzend. Das Beste: Ich habe nicht mehr das „fliegende Haar“-Problem der kurzen, zarten Härchen am Ansatz. Wie ich die perfekte Pflege für mein dickköpfiges Wellenhaar gefunden habe? Ich verrate es Euch:

Wie funktioniert „System Professional EnergyCode“?

Bisherige Kategorien wie „Color-Schutz“ oder „Volumen-Shampoo“ kratzen nur an der Oberfläche der Analyse: Jeder Mensch hat eine einzigartige Haarstruktur, so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Dementsprechend vielfältig sind die unterschiedlichen Bedürfnisse. Auf Basis dieser Erkenntnis und unzähliger Haaranalysen mit Elektrophotonik (untersucht Energie der Haare) wurde das Pflegesystem „SP EnergyCode“ entwickelt. Dr. Ramon Grimalt erklärt das Verfahren: „Die Wissenschaftler von System Professional verwenden die hochfrequente Hochspannungsfotografie, eine fotografische Technik zur Visualisierung des Elektronenflusses in einer Haarprobe, um Vorher- und Nachher-Aufnahmen des Haars zu erfassen. Vorher: Das geschädigte Haar streut mit seiner aufgerauten, unebenen Cuticula-Oberfläche das elektromagnetische Feld und sieht durch diffuses Licht unscharf aus. Nachher: Das gut gepflegt Haar mit einer sehr viel glatteren Cuticula-Oberfläche erscheint nur noch als schmaler Lichtstreifen.“

 

Dr.Ramon Grimalt, Salon Professional Dermatologe

Dr. Ramon Grimalt, Professor für Dermatologie an der Universität Barcelona, Autor mehrerer wissenschaftlicher Publikationen, darunter neun ganze Bücher sowie 128 wissenschaftliche Fachartikel. Er ist außerdem Direktionsmitglied der European Hair Research Society und Salon Professional Dermatologe.

Seit mehr als 40 Jahren ist System Professional führend in der Wissenschaft der Haarpflege. In Frankreich, UK und Italien wurde das SP EnergyCode-Programm bereits lanciert, nun ist endlich Deutschland dran. Mit  sagenhaften 174 Millionen Kombinationsmöglichkeiten kann es jede spezifische Anforderung erfüllen. Kern dieser Pflegeserie und des individuellen Energy Codes ist die Bedeutung der Lipide. Sie stellen zwar nur 4 Prozent des Haaraufbaus dar, sind aber extrem wichtig. Lipide sind eine Art natürlicher Zellkitt , die die Keratinbausteine des Haares zusammenhalten. Dass sie wichtig für gesundes Haar sind, das hat die Wissenschaft schon lange entdeckt. Nur wusste man nicht so richtig, wie man damit umgeht. Das Ziel der „Sp EnergyCode“-Serie: Die natürliche Lipidschicht des Haares wiederherzustellen, basierend auf einem Komplex aus abgestimmten Inhaltsstoffen wie Koffein (regt die Blutzirkulation und Energie in den Haarwurzeln an), Histidin (stärkt die natürliche Proteinstruktur des Haares und schützt es vor freien Radikalen), Vitamin-B3-Amid (verbessert die Feuchtigkeitsbalance der Kopfhaut und trägt zu einem gesunden Haarwachstum bei ) und haaridentische Lipide mit präzisen Konzentrationen. Welche Kombination man benötigt, wird mittels Mapping und dem persönlichen Energy Code ermittelt.

Lanserhof Tegernsee

Ein einmaliger Ort: Der Lanserhof am Tegernsee

Testen durfte ich das neue Verfahren im Lanserhof am Tegernsee (World’s Best Medical Spa 2016), ein hochgelobtes Retreat, dass mit seinem holistischen Konzept (Körper, Geist und Seele im Einklang) basierend auf der modernen F.X.Mayr Medizin Europas erste Adresse für innovative Vitalmedizin ist. SP EnergyCode ist die erste Haarmarke, mit der das Haus zusammenarbeitet, weil der personalisierte, wissenschaftliche Ansatz die hohen Anforderungen des Hauses erfüllt.

Der Energy Code-Test kam mir gerade recht: Shampoo, Conditioner, Maske, Pflegeöl, Hitzeschutzspray, Haarspray, Spitzentreatment, Styling-Öl. All diese Produkte benötige ich eigentlich, um meine störrische Naturkrause im Griff zu haben. Das klappte meistens ganz gut (wenn man Regentage mal außen vor lässt: Babyhaar-Löckchen-Alarm!) und in letzter Zeit immer schlechter, weil meine Haare schlicht überpflegt waren. Durch die vielfachen Versuche, sie zu bändigen, hatte ich jede natürliche Sprungkraft und Elastizität lahm gelegt. Sie haben zwar eine recht glatte Struktur, sind aber leblos und schwer.

So funktioniert das Mapping

Beim „Mapping“, so der Begriff für die Analyse der Haare, muss man zunächst einen ausführlichen Fragebogen ausfüllen über die Beschaffenheit der Haare, die Pflegeroutine und – besonders wichtig – wie man sich die Haare wünscht. Denn: Nicht jede Frau will eine glänzende Wallemähne, sondern vielleicht eher „roh“ und mit Struktur.

Außerdem schaut sich ein Profi die Kopfhaut und mittels Infrarot-Gerät die Haarstruktur an. Bei mir stellte man z.B. fest: Sie sind sehr gesund und gar nicht so trocken, wie ich immer dachte. Deswegen brauche ich auch gar nicht das Hardcore-Pflege-Programm.

Die Haarstruktur wird umfassend analysiert

Die Haarstruktur wird umfassend analysiert

Mein EnergyCode lautet: S1+H2+L4+R6

Der Buchstabe bestimmt die Linie der Kategorien Derma (Kopfhaut), Fibra (Haarfaser), Forma (Textur) und Extra (für Sonderfälle wie blondiertes Haar), die Zahl bestimmt das Produkt und die Intensität. Die Produkte im Überblick.

 

Energy Code personalisierte Haarpflege

S1: Smoothen Shampoo
Gründliche Reinigung für sprödes Haar, das schwer zu bändigen ist, zu Frizz neigt und auf hohe Luftfeuchtigkeit reagiert. (Yep! That’s me!), 250 ml/22,90 Euro.

H2: Hydrate Conditioner
Feuchtigkeitsspendende Pflege für alle Haarstrukturen ohne zu beschweren. Sehr praktisch: Die Einwirkzeit beträgt nur 30 Sekunden. 200ml/29,90 Euro.

L4: Reconstruktive Elixir
Aufbauendes Öl, das Geschmeidigkeit und Glanz verleiht, und nicht ausgespült werden muss. Und GÖTTLICH duftet!100ml/35,50 Euro.

R6: Repair Perfect Ends
Sofort-Reperatur für geschädigtes Haar mit Spliss in Längen und Spitzen, ideal für sehr lange Haare. Es ist auch das Lieblingsprodukt von Chloe Delevingne, die gemeinsam mit ihrer Schwester Poppy Testemonial ist. Die hat so davon geschwärmt (Hier geht’s zum Interview), dass ich schon ganz heiß darauf war. Jetzt bin ich auch addicted. 40ml/47 Euro

Jedes Mapping einer individuellen Haarstruktur ist ein neuer Informationsbaustein. Darum spricht System Professional vom „Google der Haare“: So viele Informationen über Haare wurden noch nie systematisch erfasst und diese Analyse macht die Forschungsergebnisse so präzise.

Fazit

Sind meine Haare besser als je zuvor? Absofuckinglutely. Und irgendwie ist der folgsame Bürger in mir auch richtig dankbar, dass mir das fundierte Expertenwissen die ewige Entscheidungsfrage vor dem Drogeriemarkt-Regal abgenommen hat.

Gibt’s auch was zu meckern?
Die Produkte sind natürlich nicht so günstig wie ein Balea-Shampoo. Aber wenn ich mir die Myriaden von angebrochenen Produkten in meinen Badezimmer ansehe (man hofft ja immer auf was Besseres), dann hab ich wahrscheinlich in den letzten drei Monaten sehr viel weniger Geld ausgegeben. Das Mapping ist übrigens in allen Partnersalons kostenlos. Nach rund einem halben Jahr sollte man sich erneut mappen lassen, da sich das Haar verändert je nach Lebensstil, Saison oder hormonellen Einflüssen.

Wo kann man das Mapping machen?

Die Analyse kann man in allen Partner-Salons durchführen, die man hier findet.

Photo By: System Professional
2 Kommentare zu
“Modepilot testet: die Haar-Revolution”
  • Ich überlege schon lange das Produkt zu kaufen, habe aber mich immer wieder dagegen entschieden da es einfach nicht günstig ist und ich nicht weiß ob es das wirklich wert ist. Dieser Beitrag hier hat mich jedoch wieder etwas mehr davon überzeugt einfach mal mein Geld gut zu investieren. Wie lange kommt man denn ca. mit den Produkten aus?

    • Liebe Sarah,
      Ich bin vielleicht kein gutes Beispiel, weil ich meine Haare so selten wir möglich wasche, da sie kaum fetten. Das Shampoo habe ich seit September (immernoch die erste Flasche), bei dem Conditioner habe ich zwischendrin nachgelegt. Das „Reconstructive Elixier“ und „Perfect Ends“ sind halb leer – auch seit Ende September in Gebrauch.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: