Jetzt wird’s Zeit: die besten Adventskalender

Ich gehöre nicht zu den Frauen, die in der Weihnachtskiste 24 rote Filz-Socken liegen haben, die sie liebevoll mit 24 kleinen Geschenken für den Adventskalender füllen und damit dann Türen, Treppen oder den Kaminsims dekorieren. Schön ist das, keine Frage, aber die Zeit habe ich nicht. Schokoladen-Kalender finde ich auch unnütz (selbst für Kinder), denn an Süßigkeiten mangelt es in der Vorweihnachtszeit nun wirklich nicht. Mal abgesehen von bekannten Schokoladenmarken wie Lindt oder Milka, lohnt die Qualität des Inhalts meist auch die Kalorien nicht. Genau so verhält es sich im übertragenen Sinne mit fertig gefüllten Produkt-Kalendern – voller Schmuck, Parfums, Seifen oder auch Fußballspieler-Autogrammkarten. Man bekommt meist nur zweite Liga.

Welcher fertig befüllte Kalender ist es dennoch wert, gekauft zu werden? Hier meine Auswahl für Alt und Jung.

 

Für Duft-Freaks und Luxustanten: Diptyque

Der schönste und stilvollste, fertig gefüllte Adventskalender kommt auch in diesem Jahr wieder von Diptyque. Letztes Jahr auch schon, wie der Post von Kathrin beweist>>. In diesem wundervoll gestalteten Kalender gibt es Parfüms, Duftkerzen und Gesichtscremes – alles in Mini-Größen (15 ml,  35 gr.). Highlight ist die Kerze, die nach Weihnachtsbaum riecht.

Nur noch in den Läden erhältlich, wie zum Beispiel im neuen und Deutschlands ersten Diptyque-Store, der am 7.12. in Berlin auf dem Kurfürstendamm 193-194 eröffnet. Preis um 300 Euro.

Hinweis: Für alle diejenigen, denen das zu teuer ist. Am 01. Dezember startet der digitale Adventskalender auf dem Diptyque Instagram-Account und zeigt wunderschöne Animationen, kreiert vom französischen Illustrator Pierre Marie.

 

 

Für Vielreisende: Vichy Adventskalender

Modepilot-Adventskalender-2016

Vichy Adventskalender 2016

Die Kosmetikmarke Vichy hat auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender aufgelegt. Gefüllt ist er mit Mini-Tiegeln, also Reisegrößen von z.B. Tages- und Nachtpflege, Nagelcreme, Reinigungsfluid, Lippenbalsam etc. Inklusive sind auch Duftpröbchen von Roger & Gallet. Das Gute: Es ist keine Billigkosmetik enthalten, wie in vielen anderen Beauty-Adventskalendern, die von Drogeriemärkten und Kaufhäusern angeboten werden. Bei Vichy weiß man, welche Qualität man bekommt. Die kleinen Größen kann man das ganze Jahr über bestens für Kurzreisen nutzen.

Erhältlich in den Apotheken für rund 30 Euro. Oder bei Amazon für rund 50 Euro (unter diesem Link).

Hinweis: Auch Dr. Hauschka, LCN oder Asos bieten ähnliche Kalender an.

 

 

Für Männer, die ihre Socken suchen: Corgi

Modepilot-Adventskalender-2016

Corgi Socken-Adventskalender für Männer

Socken zu Weihnachten? Ein Klassiker. Muss nicht sein, oder? Besser erledigt man dieses Geschenk schon vorab in der Adventszeit. Der walisische Socken-Spezialist Corgi hat speziell für Mr. Porter einen Socken-Adventskalender gestylt: Jeden Tag ein neues Paar – von Cotton-Blend über Kaschmir bis zur Seidensocke gibt es alles. Alles maschinenwaschbar.

Via Mr. Porter.  Preis: 420 Euro.

 

Für Nägel-Fetischisten: Essie

Modepilot-Adventskalender-2016

Essie Adventskalender: Alles für die Nägel

Für alle, die noch nicht genug Nagellacke zu Hause haben: Im Essie-Kalender sind fünf Lacke in Originalgröße und sieben in Minigröße enthalten plus Pflegeprodukte, Nagelsticker-Sets, Goodies, wie ein Täschchen, Plätzchenform, Nagelfeile, Zehentrenner, etc.

Kommt am 1. Dezember bei Douglas in den Handel. Preis: um 50 Euro. Oder vorab schon bei Amazon. Preis um 99 Euro.

 

Für Deko-Fanatiker: Junique – A Poster A Day

Erst schaut der Adventskalender (große Box mit Deckel) gut aus im Zimmer und nach dem 24. Türchen alle Zimmer drumherum. In dem Kalender schlummern 24 längliche Geschenkeboxen und die enthalten alle ein gerolltes Miniposter in der Größe von 20 x 30 cm (aus Premiumpapier). Jedes Poster ist mit dem Namen des jeweiligen Künstlers und mit einer Nummer versehen, denn von jedem Bild gibt es nur eine limitierte Auflage von 500 Stück. Entweder kann man damit seinen eigenen Wände verschönern oder die Poster weiter verschenken.

Über Junique. Preis: 69 Euro

 

Für Väter: Ein Mann, ein Wort

Modepilot-Adventskalender-2016

Ein Adventskalender zum Innehalten für Väter.

Ein Adventskalender für Väter? Oh ja. Stefan Weigand ist Vater dreier Kinder, ein Working Dad und wünscht sich und anderen Vätern „gute Gewohnheiten, klare Gedanken und Gelassenheit“ zur Adventszeit. Wie zum Beispiel: sich von alten Aufgaben und Traumwelten verabschieden, Kinderfragen ernst nehmen, am Feierabend die unabgearbeiteten To-Do-Listen vergessen, sich erinnern an die eigene Kindheit… Jeden Tag gibt es einen Text und ein Bild, das in der hektischen Weihnachtszeit Vätern den (besseren und entspannteren) Weg bis zum heiligen Abend weist.

Über Amazon. Preis: 9 Euro.

 

So und nun sind endlich die Adventskalender für Kinder dran!

Für die ganz Kleinen (ab 2 Jahre): Pixi-Adventskalender

 

Modepilot-Adventskalender-2016Modepilot-Adventskalender-2016

Der beste Bücherkalender für die Kleinen: Pixi.

Das ist mein ganz persönlicher Tipp, denn dieser Adventskalender war einer der besten, den ich je gekauft habe. Im Kalender sind 24 Pixi-Bücher drinnen. Nein, keine Miniformate, sondern die ganz normalen Größen. Dementsprechend groß ist der Pixi-Kalender: 47 x 60 cm. Jeden Tag gibt es eine Geschichte zur Vorweihnachtszeit. Klar sind die nun nicht alle 24 ein Bestseller. Manchmal sind die Geschichten besser, manchmal weniger gut. Aber die Kinder können nicht genug davon bekommen. Außerdem lädt der Kalender ein zum Innehalten und Vorlesen. Er liefert Momente der Zweisamkeit. Mein Sohn, inzwischen 6 Jahre alt und hier auf dem Blog unter dem Pseudonym „Babyoffice“ bekannt, und ich lesen die Bücher alle Jahre wieder. Nun bereits zum vierten Mal. Ein Kalender der Nachhaltigkeit.

Über Amazon. Preis: 20 Euro.

 

Für Kindergartenkinder: alle Playmobil-Adventskalender

Babyoffice, bzw. mein Sohn, und ich haben uns dieses Jahr erneut für einen Playmobil-Adventskalender entschieden und gegen den übermächtigen Konkurrenten Lego. Warum? Wir hatten erst einen Playmobil-Kalender und er war der Bringer. Damals ging es um die Feuerwehr. Jeden Tag gab es wirklich ein super Playmobil-Teil zu entdecken. Alle diese Figuren und Einzelteile nutzen wir heute noch für die verschiedensten Playmobil-Spiele. Ein Jahr später kauften wir den (wesentlich teureren) Star-Wars-Lego-Kalender und waren enttäuscht. Zwar gab es drei Figuren, die kleine Star-Wars-Fans eben unbedingt habe wollen, aber das meiste waren fünf bis acht Mini-Legoteile, die nun achtlos in der Kiste der Legobausteine ohne großen Nutzen schlummern. Mein Sohn war so enttäuscht, dass die tägliche Motivation, das Fensterchen zu öffnen und damit aus dem Hochbett zu steigen, gegen Null ging. Diese Erfahrung brauche ich nicht noch einmal. Deshalb also diesen Advent wieder Playmobil. Bei uns gibt es 2016 den Juwelierdieb. Für Mädchen gibt es dieses Jahr eine Ankleide mit Abendgarderobe.

Ganz neu ist: Playmobil hat nun auch einen für die ganz Kleinen aufgelegt mit größeren Spielfiguren (gelbe Packung in der Galerie).

Über Amazon. Preis: 18 Euro.

 

Für junge Kino-Fans: Drachenzähmer oder Trolls

Trolls: Mit Poppy durch den Advent.
Drachen zähmen in der Adventszeit.

Trolls: Mit Poppy durch den Advent.

Drachen zähmen in der Adventszeit.

Für alle, die gerne Dreamwork-Filme gucken: Ganz aktuell und neu gibt es einen Adventskalender zu den Trolls, bzw. zum auch einen zum Alltime-Animations-Klassiker „Drachenzähmen leicht gemacht“. In beiden Kalendern geht es um Überraschungen zum Film: Schlüsselanhänger, Charmbands, Slap Snap Bands, Accessoires und vor allem 3-D-Figuren, mit denen man zuhause die Welt von Poppy, Brand, Bridge (bei den Trolls), bzw. Hicks, Ohnezahn (bei den Drachenzähmern) nachspielen – und dabei „Can’t Stop the Feeling“ von Justin Timberlake (Soundtrack zu den Trolls) schmettern kann.

Über Amazon. Preis: ab 20 Euro.

 

Für Schulkinder und Rätsellöser: Drei-Fragezeichen (???-)Adventskalender 2016

Vorsicht: Restbestände aus 2015. Noch zu haben und ideal, wenn man zwei Kinder hat und zwei unterschiedliche Kalender haben möchte.

Vorsicht: Restbestände aus 2015. Noch zu haben und ideal, wenn man zwei Kinder hat und zwei unterschiedliche Kalender haben möchte.

Ich freue mich schon, wenn ich meinem Sohn die Drei-Fragezeichen-Kalender schenken kann. In der Regel sind diese Kalender für Kinder ab 8 Jahren gedacht und früher machen sie auch wenig Sinn. Dieses Jahr führt der Kosmos-Kalender mit seiner spannenden Detektivgeschichte mit Rätseln über 24 Tagen in ein verschneites Skigebiet. Man muss jeden Tag ein Rätsel lösen, das einem zum nächsten Türchen bringt. Netter Nebeneffekt: Als Belohnung gibt es Detektiv- und Weihnachts-Gimmicks.

Über Amazon. Preis: 28 Euro.

 

Und sonst?

Wer nun hier sein Glück nicht gefunden hat, der muss sich eben doch selbst was zusammenbauen. Damit die Deko für den Kalender nicht in eine endlose Bastel-Session ausartet, hier die schönsten Artikel zum Adventskalender-Selbermachen:

 

Photo By: Screenshots Amazon, PR Diptyque, PR Vichy, Mr. Porter
1 Kommentar zu “Jetzt wird’s Zeit: die besten Adventskalender”
  • Also ich finde von den Vichy am tollsten und mein Freund war sogar so nett, mir genau sooo einen zu schenken. Total süß von ihm, dass er das gemacht hat.

    Hätte mich aber auch über alle anderen Kalender gefreut, die für Erwachsene gedacht sind 🙂

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: