Uniqlo x Carine Roitfeld: die bessere Koop?

Heute Morgen kamen gleich zwei Designer-Koops in den Massenmarkt: H&M x Kenzo und Uniqlo x Carine Roitfeld. Über die Kenzo x H&M Kooperation muss man kaum noch ein Wort verlieren, denn seit Wochen kursieren die kunterbunten Kleider durch das Netz. Meine Meinung dazu ist: Die Kollektion ist besser als sie auf den ersten Blick erscheint. Das Styling der Looks war ein bisschen zu extrem, es gibt durchaus Sachen, die unseren Kleiderschrank aufwerten. Aber dennoch ist alles so auffällig, dass man gleich das Datum auf die Kollektion hätte drucken können. Wie lange kann man solche Statement-Sachen tragen? Mein Rat im Sinne von CPW (cost per wear >>>) ist daher: Geht besser mal zu Uniqlo, wo heute die dritte Kollektion von Carine Roitfeld in die Läden kommt.
Ich habe aus jeder Carine-Kollektion ein Teil gekauft: Bei der ersten Kollektion erstand ich eine Seidenbluse mit Leo-Druck, bei der zweiten eine khaki-farbene Bomberjacke. Beide sind von bester Qualität und auf beide Stücke werde ich ständig angesprochen. So gesehen: Diese Roitfeld-Kollektionen sind eindeutig  – in Bezug auf Langlebigkeit und Tragedauer – die bessere Koop.
Modepilot-Uniqlo-Carine_Roitfeld
Uniqlo x Carine Roitfeld: Schade eigentlich, dass diesmal Carine nicht mehr selbst für das Shooting posierte. Aber ein Model mit wirrer Frisur tut's eben auch.
Ich bin wie in den vergangenen Saisons auch heute wieder für Euch mal schnell zum Uniqlo Laden an der Pariser Oper geradelt, um mir das Ganze von Nahem anzusehen.  Das sind meine Kauf- bzw. Lasst-es-sein-Empfehlungen.

Kaufen:

 

Nicht kaufen:

 

Hinweis zu den Größen:

Alle Oberteile fallen klein aus. XS ist nur was für Frauen mit Kleidergröße 32. Ich bin eine klassische 36/38 und brauche die Blazer in M, die dicken sogar in L. Große Frauen (um die 1,80 m) gehen leider leer aus. Bei L hört der Spaß auf und das entspricht einer deutschen 40/42er Größe sowie einer Körperlänge von maximal 175 cm. Hosen und Röcke sind in Inches angegeben. Einfach die normale Jeans-Größe nehmen, dann passt es. Die Stiftröcke sind alle sehr lang geschnitten. Ich denke, Carine spekuliert darauf, dass sich das jeder kürzt, wie er mag.  Die Hosen mit Schlag sind super kurz und haben eine Hochwasser-Anmutung, die allerdings ziemlich cool ist. Sie gehen bei normal langen Beinen, wie ich sie habe, nur bis zum Knöchel.  Je länger die Beine, desto weniger funktioniert es – leider.
Photo Credit: PR Uniqlo
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Katha sagt:

    Vielen Dank liebe Barbara, ich habe auch deine anderen Reviews zu den Kollektionen gelesen und war gespannt auf dein Urteil - ich kann bei Uniqlo aus geographischen Gründen nur online bestellen 😉
  • FrauFritz sagt:

    Liebe Barbara,

    dank Deiner Empfehlungen habe ich mir aus der letzten Carine Kollektion mehrere Teile gekauft , die ich alle oft und gerne trage.

    Vor allem von den Schnitten bin ich angetan, die Teile sitzen alles super an mir und sind nicht 08/15.

    Die Materialien waren ebenfalls top, vor allem die Seidenbluse.


    LG