Ab in den Koffer: Laundry-Kleider für den Strand

Mit dem Juli beginnt für viele der Urlaub. Es ist an der Zeit, langsam ans Kofferpacken zu denken und die Strandkleider aus dem Schrank zu holen. In diesem Jahr sind die Laundry-Kleider für diesen Zweck eine trendige Lösung. Wie so oft in dieser Saison hatte Chloé die schönsten Modelle und wie so oft sind sie unbezahlbar oder einfach längst "sold out".

Was ist ein Laundry-Dress?

Wie der Name schon sagt: Laundry ist englisch und bedeutet Wäsche. Diese Kleider schauen aus wie Nachthemden von Oma, überlange Hemden aus dem 18. Jahrhundert oder wie Unterkleider. Meist sind sie ein bisschen mit Spitze oder Stickereien verziert. Das Gros ist aus Baumwolle, die man mit 60 Grad waschen kann. In der edleren, wie auch gewagteren Version als Lingerie-Kleid können sie auch aus Seide sein. Jedoch sollte man diese Versionen wohl besser nicht an den Strand mitnehmen. Dazu sind sie viel zu schade
Bleiben wir bei den pflegeleichten Kleider. Die gab es schon mal in den 90ern – damals gerne mal aus Jersey oder Viskose . Jetzt sind die meisten aus leichter Baumwolle oder Baumwoll-Mischgeweben. Viele der aktuellen Modelle sind jedoch durchsichtig und daher in der City fehl am Platz. Aber am Strand über einen Bikini oder Badeanzug ist man mit diesen Kleidern am Puls der Zeit. Da sie alle recht dünn sind, gelten sie zudem als Platzwunder im Koffer. Sie wiegen nichts, haben kein Volumen, aber am Strand ist man mit ihnen gut angezogen.

Die schönsten Modelle vom Laufsteg:

 

Wo preisgünstig kaufen?

Bei diesen Kleidern lohnt sich eine Preis-Nutzen-Kalkulation: Das Kleid ist ständig der Sonne ausgesetzt, wird nass mit Meerwasser, das durch das Salz das Gewebe zerstört, und schlummert untertags am Strand zusammengeknüllt in der Badetasche. Sprich: Viel Geld auszugeben, macht wenig Sinn. Außer man steigt in einem  5-Sterne-Hotel ab, wo man gut angezogen an die Bar gehen oder abends am Strand bei Sundowner eine gute Figur machen muss.
In Online-Shops haben wir daher für Euch Alternativen aller Preisklassen rausgesucht. Dabei sind auch Kleider für 10 Euro. Die muss dann jeder mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren, denn für 10 Euro Verkaufspreis können diese Kleider entweder nur aus Polyamid oder nicht sozial korrekt produziert sein. Diese Entscheidung überlasse ich Euch.
Bei Zara gibt es im Sales einige schöne Laundry-Teile zu bestellen:
 
Viel Spaß beim Shoppen und dem nächsten Urlaub.
Photo Credit: Catwalkpictures

Kommentare

  • Eva sagt:

    Tolle High-Fashion Auswahl!