Menswear Trend: Kein Frust mehr auf der Brust

Waren sie eigentlich je weg, die T-Shirts mit Aufdrucken für Männer? Ja und nein. Wie bei den Kindern (Das hatten wir hier  --->>> bereits en detail geklärt.) gab es in den letzten Jahren bei der Menswear ein paar Rest-Totenköpfe und auch die Streetwear-Firmen produzierten noch eifrig wilde, rockige und trotzige Aufdrucke. Bei den edlen Menswear-Designermarken beherrschten Streifen, Grafiken und geometrische Muster das Angebot der letzten Jahre. Die haben sich nun weitgehend wieder verabschiedet und lassen Raum für Neues – und sehr viel Witziges.

Welche Drucke für den nächsten Sommer 2017?

Bei den aktuellen Herrenschauen, die vor rund einer Woche in London starteten und gerade in Mailand über die Bühne gehen, gibt es deshalb ein fulminantes Come-Back der T-Shirts mit Drucken, Parolen und witzigen Motiven auf der Brust. Wobei Totenköpfe und martialische Motive in der Minderzahl sind. Es geht wieder mehr um Humor und auch um mehr künstlerisch wertvolle Motive. Selbst alt bekannte Comic-Figuren sind zurück.
Coach Designer, der Engländer Stuart Vevers, war sich selbst nicht zu schade, am Ende des Laufstegs in einem Mickey Maus T-Shirt zu salutieren. Naja, es muss nicht gleich Mickey sein. Kollegen, wie Vivienne Westwood, Eduard Tautz und Mihara Yasuhiro hatten auch eine (etwas weniger platte) Message rüber zu bringen.
Die Designer beweisen auf alle Fälle Kreativität bei der Gestaltung der neuen T-Shirts, Sweater und (sogar) Strickpullis. Oftmals sind die Motive nicht gedruckt, sondern gestickt oder bestehen aus aufgenähten Applikationen. Es sind sozusagen Parolen- und Motiv-Shirts deluxe.
Was allerdings keiner mehr sehen kann und auch keiner mehr kaufen sollte, sind T-Shirts mit den Markennamen auf der Brust. Als Werbemodel einer Firma rum zu laufen, ist ENDGÜLTIG vorbei. Das braucht niemand mehr.

Hier die schönsten Modelle von den aktuellen Catwalks:

See now, buy now (aus der aktuellen Sommer 2016-Saison):

Wer will, kann schon jetzt in den Sales vorsorgen und sich modisch updaten, denn einige gute Modelle gibt es schon jetzt in den Online-Shops:
Photo Credit: Catwalkpictures

Ähnliche Beiträge

Kommentare