Fix it! Diors Dreifach-Make-up-Waffe

Ich liebe Produkte, die mehrere Probleme auf einmal lösen – und dabei noch in die Handtasche passen. „Fix it“ von Christian Dior Beauté ist genau so ein Produkt. Auf der Verpackung steht Sofort-Korrektor für Teint – Augen – Lippen. Das Wundermittelchen, das mir eine Freundin empfahl, schaut aus wie ein hübscher Lippenstift, drinnen steckt ein beiger Kaschierer mit weißem Kern. Das ist der Multifunktions-Concealer, der mit hoher Deckkraft Farbunebenheiten auf der Haut korrigiert und dank eines sogenannten „Soft-Fokus Puders“ nicht nur kaschiert, sondern auch das Hautbild verfeinert (und den unschönen Glanz nimmt). Die helle Basis (im Fachjargon: „Primer“) im Kern des Stiftes pflegt und füllt Fältchen aus.

Modepilot-Fixit-Dior-Beauty-Kultprodukt

„Fix it“, den Multifunktions-Concealer von Dior, gibt es seit 2015 und ist für mich ein Beauty-Kultprodukt.

 

Was kann man damit fixen?

Die Lippen:

Durch Auftragen des Sofort-Concealers auf den Lippen, füllt „Fix it“ die Rillen auf den Lippen aus und sorgt für einen langen Halt des DANACH aufgetragenen Lippenstifts. Um das zu beweisen, habe ich Weingläser geküsst:  Links seht ihr meinen Kussmund-Abdruck ohne „Fix it“, aber mit Lippenstift. Man sieht die typischen Mundfalten, außerdem hängt nun ziemlich viel Lippenstift-Farbe am Glas. Rechts seht Ihr, dass dank „Fix it“ der Abdruck viel gleichmäßiger und auch etwas schwächer ist. Die Lippen-Fältchen werden vorab gefüllt, die Lippenstiftfarbe sieht dann am Mund auch glänzender und ebenmäßiger aus und  – ich schwöre – die Farbe hält auch länger.

 

Modepilot-Fixit-Dior-Beauty-Kultprodukt

Links: Lippenstiftabdruck ohne „Fix it“ mit klarem Abdruck der Lippenfältchen – Rechts: Lippenstiftabdruck mit vorheriger Pflege mit „Fix it“, gleichmäßiger und heller

 

Die Augen:

Mal abgesehen von den üblichen Augenringen, habe ich ein Zusatz-Problem. Obwohl ich unter dem Auge pudere, färbt meine Mascara im Laufe des Tages immer wieder ab. Ich habe sozusagen nachmittags immer Smokey Eyes, obwohl ich diese weder beabsichtige, noch extra schminke. Meist fällt mir der schwarze Balken unter dem Auge dann auf, wenn ich irgendwo bei einem wichtigen Termin bin und um mich herum diese top-geschminkten Beauty-Blogger aus anderen Ländern sitzen. Ich fühle mich dann immer wie ein Make-Up-Anfänger. Peinlich. In diesem Fall kommt „Fix it“ zum Einsatz: Schnell mal aufs stille Örtchen gerannt, Stift raus, einmal links schmieren, einmal rechts. Den Concealer kurz einklopfen und verblenden mit den Fingern. Fertig!

Modepilot-Fixit-Dior-Beauty-Kultprodukt

Links: Bereits kurz nach dem Schminken bröckelt die Mascara unter dem Auge – Rechts: Die schwarzen Krümel sind mal ganz schnell versteckt dank „Fix it“.

 

Der Teint:

Da braucht es fast die gleiche Geste wie bei den Augenringen und den Mascara-Spuren. Die am Morgen kunstvoll überschminkten Pickel, Rötungen und Pigmentflecken haben die Unverfrohrenheit, am Nachmittag – ohne uns vorher um Erlaubnis gefragt zu haben – wieder aufzupoppen. Man trifft beim After-Work-Diner zufällig auf den neuen (coolen) Kollegen oder den den Chef, von dem man eine Gehaltserhöhung möchte, oder den Ex-Freund, der uns noch immer durch den Kopf geht, und der Monatspickel strahlt mit unseren Augen um die Wette. Hier lohnt sich mal wieder ein kurzer Gang nach hinten, „Fix it“ raus, fixen, fertig.

Modepilot-Fixit-Dior-Beauty-Kultprodukt

Oben: Pickel und Rötungen um den Mund sind klar sichtbar – Unten: Einmal drüber gefixt und dann eingeklopft. Der Teint schaut ebenmäßiger aus.

 

 

Hier sieht man, wie die Profis das Produkt benutzen:

 

Ha, bei diesem Tutorial gibt es ja gar nichts zu fixen. Das Model hat perfekte Haut. Da zeigt sich mal wieder: Bei Modepilot gibt es den echten Reality-Check – alles wird auf Herz und Falten geprüft.

Bei mir wandert der kleine „Fix it“-Stift auf alle Fälle zusammen mit meinem aktuellen Lieblings-Lippenstift gerade von einer Handtasche in die nächste. Ich bin bereit, besser auszusehen. Ab jetzt immer und überall!

Erhältlich bei Douglas. Preis: 35 Euro. Nicht billig, aber die Euros lohnen sich.

Merken

Photo By: Catwalkpictures, Barbara Markert für Modepilot, Video: Dior Beauté

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: