Die schönsten Dustcoats für Männer

Duftcoats, auf Deutsch auch "Staubmantel" genannt, sind derzeit ein großes Modethema – für Frauen wie auch für Männer. Die lässigen, dünnen Übergangs- und Sommermäntel sind treue Begleiter für viele Jahre, denn aus der Mode kommen sie kaum. In dieser Frühjahr- & Sommer-Saison geben sie gerade in der Herrenmode richtig Gas. Mir gefällt das außerordentlich gut, denn ich halte dieses Kleidungsstück bei Männern für den lässigsten Look überhaupt.
Modepilot-menswear-Dustcoat-Trend
E. Tautz
Das Laufsteg-Angebot ist so groß, dass ich die Dustcoats zur besseren Übersicht in klassische und sportliche Modelle einteile:

Klassische Modelle

Beginnen wir mit den Klassikern, die ein bisschen dem Trench ähneln, aber mit weniger Dekoration an Schultern und Ärmeln auskommen.
 

Sportliche Modelle

Die sportlichen Modelle unter den Dustcoats ähneln teilweise Parkas oder Regenmänteln. Aber auch dünne und technische Materialien, wie Nylon oder neuartige Mischgewebe, können einen sportlichen Effekt erzeugen, der einem ansonsten klassischen Schnitt mehr Sportlichkeit verleiht.
 

Das Styling

Getragen wird der Mantel je nach Temperatur und Wetter offen oder zu. Wie man ihn richtig stylt, sieht man an den Looks in der Galerie:
 
Hinweis: Dieser Mantel ist ein Easy-Going-Teil. Auch zerknittert sieht er toll aus. Im Gegenteil: Das gib ihm sogar einen Touch mehr Lässigkeit. Man kann ihn zuhause also in die Ecke pfeffern, ohne sich um ihn sorgen zu müssen. Selbst Ärmel kann man dank der dünnen Stoffe bei Dustcoats krempeln oder hochschieben. Ganz grundsätzlich geht es um einen Casual-Look, zu dem man sich möglichst wenig Gedanken machen sollte.
In der Shopping-Galerie findet ihr Staubmäntel in allen Preisklassen:
Photo Credit: Catwalkpictures

Kommentare