Gender-Bending-Style Ă  la Aymeline Valade

Das Topmodel Aymeline Valade gehört zu den Mannequins, die parallel zur Karriere auf dem Laufsteg den Weg in die Schauspielerei eingeschlagen hat. Eine erste Rolle hatte sie als Betty Catroux in der Verfilmung von Yves Saint Laurents Leben ( Saint Laurent, 2014). 2015 spielte sie in einem Film von Louis Garrel mit ("Les deux amis"). Die Brünette, die vor wenigen Jahren blond wurde, entschloss sich erst mit 24 Jahren, also recht spät, für den Model-Job, weil sie zuerst ihr Studium beenden wollte. Heute, mit 31 Jahren, ist sie nicht mehr unbedingt auf dem Catwalk zu sehen, sondern eher ein Gast in der Front-Row, wo sie mit ihrem ganz eigenen, maskulin wirkenden Kleidungsstil auffällt. Wenn wir heute über Gender-Bending sprechen, dann ist Aymeline das perfekte Beispiel, um diesen Stil zu verkörpern.

Beispiel: Business-Look mit femininem Touch

Modepilot-Aymeline_Valade-Gender-Bending-Look streetstyle
Aymeline Valade nach der Dior-Show
Shop the look:
Ihr Trick: Klassische Elemente, wie eine weite Businesshose oder einen klassisch geschnittenen Mantel, wirken lässiger durch einen legeren Sweater. Der feminine Touch kommt durch die Lack-Pumps und den Seidenschal.

Beispiel: Klassische Eleganz mit maskuliner Note

Modepilot-Aymeline_Valade-Gender-Bending-Look
Aymeline Valade vor der Valentino-Show
Der Trick hier: Die offenen Derbys (im Bild unten zu sehen) und die leicht zu kurze, über dem Knöchel liegende Hose brechen Aymelines klassischen, fast bourgeoisen Stil auf. Oben bleibt sie ganz klassisch mit beigem Blazermantel zu einer zarten Seidenbluse. Die Ohrringe in Form der umliegenden Ear-Cuffs stylt sie feminin, die großen, goldenen Ringe an beiden Daumen geben dem Look eine Rock'n Roll-Note. Die Rockstud Rolling-Tasche von Valentino mit den Schmucksteinen rundet dies als farblicher Eye-Catcher ab.
Modepilot-Aymeline_Valade-Gender-Bending-Look
Aymelines Look in Gänze
Shop the Look:
Beispiel: Der lässige Kumpel-Look
Modepilot-Aymeline_Valade-Gender-Bending-Look
Aymeline Valade nach der Hermès-Show
Hier ist Gender-Bending wohl in seiner reinsten Form umgesetzt. So wie Aymeline zur Hermès-Show ging, könnte auch ein männlicher Besucher die Schau besucht haben. Die Hose gekrempelt, die Schuhe mit dicker Gummi-Sohle, die Bomberjacke (schaut aus wie aus der Hermès-Herrenkollektion) und dazu der üppige Schlag ergeben einen hinreißend maskulinen Look, den Aymeline mit den offenen Haaren bestens auffängt und feminisiert.
Photo Credit: Barbara Markert fĂĽr Modepilot

Kommentare

  • Anna sagt:

    Die Damen hat wirklich Stil ?? Das ist vielleicht nicht unbedingt das, was ich tragen wĂĽrde, aber meinen Respekt hat sie allemal! ?

    Liebe GrĂĽĂźe

    Anna