Carine Roitfeld x Uniqlo: Was kaufen, was nicht?

Gestern kam die zweite Kollektion der Carine Roitfeld x Uniqlo Kooperation in die Läden und in den Online-Shop. Der Hype ist weniger groß als beim Auftakt der ersten Kollektion, die damals in Windeseile ausverkauft war. Sprich: Wir haben noch Chancen, Teile zu ergattern.

Wie sieht die neue Kollektion aus? Sie ist mal wieder „typique Carine“.  Will heißen: Mode für gestandene Frauen mit Hang zur Eleganz. Also wie für uns gemacht! Deshalb bin ich heute auch mal schnell zum Uniqlo-Laden an der Pariser Oper geradelt, um mir das Ganze aus der Nähe anzuschauen, anzufassen und anzuprobieren.

Hier mein ultimatives Shopping-Urteil:

 

Kaufen

Das ist ein Look ganz nach Carine und es ist mein Lieblingslook. Ich erkläre gleich warum.
Dieser Rock ist ein Figur-Wunder. Man kann ihn eine Nummer kleiner nehmen. Auch wenn er nur aus Polyester ist, geht mein Daumen hoch. Denn er macht Kurven, ist sexy und cool.
Es gibt ihn auch in Schwarz und da steht weniger die Koop drauf. Dies könnte ein Klassiker im Schrank werden.
Die schwarze Seidenbluse mit schönen Ärmelbündchen ist mit 70 Euro kein Schnäppchen, aber sie lohnt sich. Ich habe eine aus der ersten Kollektion und bin hoch zufrieden.
Der nächste Look schaut etwas komisch aus, aber…
Die cropped Blousons sind spitze. Auf keinen Fall in S nehmen, viel zu kurz. Diese Jacke hier ist …
… eine Wendejacke. So sieht sie auf der anderen Seite aus. Zwei Jacken für den Preis von einer. Da schaue ich mal über das Material Polyester hinweg.
Die engen Stiftröcke à la Carine sind immer einen Kauf wert. Vorsicht, sie fallen ganz genau aus. Man nehme seine normale Größe oder etwas größer. Das Material ist dick und robust. Kaufen!
Die Mäntel sind vom Stoff her cool: leicht shining, gute Passform. Mindestens M kaufen, sie sitzen knapp an den Schultern. Die gezeigte Farbe ist mein Favorit. Macht einen super Teint und passt zu allem.
Mein persönliches Highlight. Leider hatte ich keine Zeit heute, damit zur Kasse zu eilen: Konfi mit den Modepilot-Mädels. Und wenn man da zu spät ist, auweia… Ich versuche mein Glück morgen noch mal. Online ist diese Jacke bereits weg.
Ja, es ist das Signature-Teil der Kollektion. Das wollen alle, aber… Die Kleider sind einfach spitzenmäig: Die Seide ist dick, die Spitze perfekt gesetzt, tolle Verarbeitung. 80 Euro sind die auf jeden Fall wert.  Gibt es auch in Schwarz. Da ist es dann auch weniger Carine x Uniqlo.
Was ich über das Kleid sagte, gilt auch für das Top. Kaufen!
In unserem Artikel „Wie viel Spitze verträgt ein Bein?“ war die Antwort: Maximal eine. Hier ist Muster dezenzt, daher Go for it!
Die Jacke mit Kurzarm ist cool, sitzt gut, aber der dicke Baumwollstoff könnte nach ein paar Monaten ramschig aussehen. Hier gebe ich eine halbe Kaufempfehlung.
Look: Regenshoot vor Auto. Ich frage mich die ganze Zeit, ob die Kampagne von der Automobilindustrie gesponsort wurde. Ok, lassen wir das und kommen zur Mode.
Wenn ihr den Rock noch irgendwo findet, KAUFEN! Hier ist er weg, online auch.
Bei der Jacke habe ich Zweifel. Das ist so ein Fake-Fur, der schnell mal billig aussehen kann. Aber von der Ferne wirkt es super. Eine Jacke für Landschafts-Shootings und kein Date zu Zweit. Es sei denn, der andere streichelt gerne Stofftiere.
Das Teil habe ich nur in der Pressemitteilung entdeckt. Wo hat sich das wohl im Laden versteckt??? Egal, das ist cool. Wer es findet, kaufen.
Dito was ich vorher schon gesagt hatte: Strümpfe, die cool sind.
Ich habe sie nicht probiert, weil ich doch die Konfi mit Isa und Kathrin hatte. Am Bügel sahen die gut aus.
Niedlich, 20 Euro, Seide. Yep, das ist ein Teil, das Vieles aufpeppt.Niedlich, 20 Euro, Seide. Yep, das ist ein Teil, das vieles aufpeppt.

Das ist ein Look ganz nach Carine und es ist mein Lieblingslook. Ich erkläre gleich warum.

Dieser Rock ist ein Figur-Wunder. Man kann ihn eine Nummer kleiner nehmen. Auch wenn er nur aus Polyester ist, geht mein Daumen hoch. Denn er macht Kurven, ist sexy und cool.

Es gibt ihn auch in Schwarz und da steht weniger die Koop drauf. Dies könnte ein Klassiker im Schrank werden.

Die schwarze Seidenbluse mit schönen Ärmelbündchen ist mit 70 Euro kein Schnäppchen, aber sie lohnt sich. Ich habe eine aus der ersten Kollektion und bin hoch zufrieden.

Der nächste Look schaut etwas komisch aus, aber…

Die cropped Blousons sind spitze. Auf keinen Fall in S nehmen, viel zu kurz. Diese Jacke hier ist …

… eine Wendejacke. So sieht sie auf der anderen Seite aus. Zwei Jacken für den Preis von einer. Da schaue ich mal über das Material (Polyester) hinweg.

Die engen Stiftröcke à la Carine sind immer einen Kauf wert. Vorsicht, sie fallen ganz genau aus. Man nehme seine normale Größe oder etwas größer. Das Material ist dick und robust. Kaufen!

Die Mäntel sind vom Stoff her cool: leicht shining, gute Passform. Mindestens M kaufen, sie sitzen knapp an den Schultern. Die gezeigte Farbe ist mein Favorit. Macht einen super Teint und passt zu allem.

Mein persönliches Highlight. Leider hatte ich keine Zeit heute, damit zur Kasse zu eilen: Konfi mit den Modepilot-Mädels. Und wenn man da zu spät ist, auweia… Ich versuche mein Glück morgen noch mal. Online ist diese Jacke bereits weg.

Ja, es ist das Signature-Teil der Kollektion. Das wollen alle, aber… Die Kleider sind einfach spitzenmäig: Die Seide ist dick, die Spitze perfekt gesetzt, tolle Verarbeitung. 80 Euro sind die auf jeden Fall wert. Gibt es auch in Schwarz. Da ist es dann auch weniger Carine x Uniqlo.

Was ich über das Kleid sagte, gilt auch für das Top. Kaufen!

In unserem Artikel „Wie viel Spitze verträgt ein Bein?“ war die Antwort: Maximal eine. Hier ist Muster dezenzt, daher Go for it!

Die Jacke mit Kurzarm ist cool, sitzt gut, aber der dicke Baumwollstoff könnte nach ein paar Monaten ramschig aussehen. Hier gebe ich eine halbe Kaufempfehlung.

Look: Regenshoot vor Auto. Ich frage mich die ganze Zeit, ob die Kampagne von der Automobilindustrie gesponsort wurde. Ok, lassen wir das und kommen zur Mode.

Wenn ihr den Rock noch irgendwo findet, KAUFEN! Hier ist er weg, online auch.

Bei der Jacke habe ich Zweifel. Das ist so ein Fake-Fur, der schnell mal billig aussehen kann. Aber von der Ferne wirkt es super. Eine Jacke für Landschafts-Shootings und kein Date zu Zweit. Es sei denn, der andere streichelt gerne Stofftiere.

Das Teil habe ich nur in der Pressemitteilung entdeckt. Wo hat sich das wohl im Laden versteckt??? Egal, das ist cool. Wer es findet, kaufen.

Dito was ich vorher schon gesagt hatte: Strümpfe, die cool sind.

Ich habe sie nicht probiert, weil ich doch die Konfi mit Isa und Kathrin hatte. Am Bügel sahen die gut aus.

Niedlich, 20 Euro, Seide. Yep, das ist ein Teil, das Vieles aufpeppt.

 

Nicht-Kaufen

 

Diesen Look gab es in der ersten Kollektion besser. Ich erkläre warum:
Dieser Blazer ist gut geschnitten, aber das steife Baumwollmaterial lässt ihn billig wirken. Im Winter war es ein Wollstoff und der floss am Köper herab. Nun ist es nur noch eine schlechte eigene Kopie. Schade, ich wollte ihn kaufen, weil ich im Winter zu spät kam.
Dieses Baumwoll-Seiden-Strickteil schaut mehr nach Baumwoll aus als nach Seide. Schade. Da sind mir dann 40 Euro irgendwie zu viel.
Den Look zeige ich vor allem wegen der Strümpfe:
Wie man sieht, machen die dicke Beine. Hände weg davon!
Dieses Kroko-Lederimitat schaut in echt einfach furchtbar billig aus.  Nein, nein, nein.
Und dieses Lederimitat ist leider auch nicht besser.
Die Tasche ist sooooo langweilig. Wie soll Carine auch Taschen designen können? Sie hat doch selbst nie eine.
Braucht man das? Nein!
Der Pulli ist irgendwie cool, aber auch das Stück, auf das sich alle warfen. Ich benutze extra die Vergangenheit. Der ist längst sold out. Aber keine Reue: Zu sehr Signature, das kaufen Modepilot-Leser nicht.
Lederimitat und einfach nur: Nein, nein und nochmals nein.
Gürtel: Cool, aber den gibt es auch von anderen. Kann man, muss man aber nicht kaufen.

Diesen Look gab es in der ersten Kollektion besser. Ich erkläre warum:

Dieser Blazer ist gut geschnitten, aber das steife Baumwollmaterial lässt ihn billig wirken. Im Winter war es ein Wollstoff und der floss am Köper herab. Nun ist es nur noch eine schlechte eigene Kopie. Schade, ich wollte ihn kaufen, weil ich im Winter zu spät kam.

Dieses Baumwoll-Seiden-Strickteil schaut mehr nach Baumwoll aus als nach Seide. Schade. Da sind mir dann 40 Euro irgendwie zu viel.

Den Look zeige ich vor allem wegen der Strümpfe:

Wie man sieht, machen die dicke Beine. Hände weg davon!

Dieses Kroko-Lederimitat schaut in echt einfach furchtbar billig aus. Nein, nein, nein.

Und dieses Lederimitat ist leider auch nicht besser.

Die Tasche ist sooooo langweilig. Wie soll Carine auch Taschen designen können? Sie hat doch selbst nie eine.

Braucht man das? Nein!

Der Pulli ist irgendwie cool, aber auch das Stück, auf das sich alle warfen. Ich benutze extra die Vergangenheit. Der ist längst sold out. Aber keine Reue: Zu sehr Signature, das kaufen Modepilot-Leser nicht.

Lederimitat und einfach nur: Nein, nein und nochmals nein.

Gürtel: Cool, aber den gibt es auch von anderen. Kann man, muss man aber nicht kaufen.

Photo By: PR Uniqlo

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.