Wie viel Spitze verträgt ein Bein?

Seidenstrumpfhosen mit Spitze waren in den Achtzigerjahren das Nonplusultra. Alle, auch die, die nicht mit Modelbeinen ausgestattet waren, machten den Trend damals mit und waren froh, als er wieder vorüber war. Nun naht/droht/blüht uns ein Revival: Chanels Métiers d’art Kollektion in Rom zeigte nichts anderes. Und zwar in der Hardcore-Version mit mehreren, übereinander gestrickten, verschiedenartigen Spitzenmustern.

Als ich die Schau sah, dachte ich nur: Wer kann das anziehen? Vor wenigen Tagen auf der Haute-Couture-Woche bekam ich die Antwort: Diane Kruger.

 

Modepilot-Hoserie-TRend-Chanel-Rome

Diane Kruger bei der Haute Couture Show in Paris mit Chanel Seidenstrümpfen aus der Rome-Kollektion

 

Bei der Chanel Haute Couture Show lief sie damit ins Grand Palais und sah toll aus. Nun muss man sich aber die Frage stellen: Haben wir Beine wie Diane? Und damit wären wir bei der Entscheidung: kaufen oder besser sein lassen? Trendig sind sie. Keine Frage.  Bei Diane schaut es Bombe aus, aber…

Bereits auf dem Laufsteg in Rom, wo diese Seidenstrümpfe ihre Premiere hatten, sahen nicht alle Models gleich gut in den Strümpfen aus, wie unsere Bildergalerie bestätigt:

 

Meine Entscheidung ist klar. Ich habe den Trend einmal – in den Achtzigern – mitgemacht und brauche das nicht noch mal. Für alle anderen gilt: Ausprobieren. Einmal muss man solche Strümpfe getragen haben. Wir haben in den Online-Shops auch sehr günstige Modelle gefunden, die den Versuch erschwinglich machen.

 

Photo By: Picture Diane Kruger by Stacy Fuller via Chanel PR (1), Catwalkpictures
1 Kommentar zu “Wie viel Spitze verträgt ein Bein?”
  • Lieber nicht mitmachen, finde ich jedenfalls.
    Geht echt nur mit Bleistiftbeinen oder absoluten Superbeinen.
    Die von Diane Kruger geben das her. Ihr Look gefällt mir aber trotzdem gar nicht. Übergroße Goldknöpfe und Spitzenstrümpe, das ist einfach zu viel Putz.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: