Umfrage: Saisons außer Rand und Band?

Das Wetter zum Jahresende, Weihnachten und Silvester war so lau wie noch nie. Statt Skifahren stand Sonnenbaden auf dem Programm – und zwar nicht auf den Malediven, sondern bei uns zuhause. Den Grund für die milden Temperaturen führt die Wetterabteilung der Tagesschau auf Treibhausgase plus natürliche Wettererscheinungen zurück. Klar ist: Zu Weihnachten liegt schon seit Jahren kein Schnee mehr über den Gipfeln. Der kommt in der Regel Ende Januar oder im Februar, wenn die neue Sommermode in die Läden kommt. Wer dann ein neuen Mantel braucht, findet Bikinis. Die warmen Sachen gab es zu kaufen, als wir noch bei Rekordtemperaturen von 40 Grad schwitzten.

Ist die Mode und das Wetter durcheinander geraten? Ja. Aber wie geht man nun damit um? Müssen wir uns ändern? Also im voraus kaufen und einlagern? Oder muss der Handel umdenken? Brauchen wir vielleicht sogar ganz neue Lieferrhythmen? Sprich: Die Wintermode kommt dann nicht mehr im Juni, sondern im November in die Läden. Die Sommermode nicht mehr Januar, sondern im April. Der Schlussverkauf wäre in Folge dann der Schlusspunkt am Ende der Wettersaison, nicht der Auftakt.

Was meint ihr? Soll alles so bleiben, wie es ist, oder wünscht ihr euch neue Rhythmen?

 

 

Saison-Chaos: Wann soll die Saisonmode in die Läden kommen?

View Results

Loading ... Loading ...

 

 

 

Weil der Winter nun langsam kommt, gibt es hier noch ein paar warme Posten aus dem aktuellen Winterschlussverkauf:

 

 

Wie man jenseits aller Shopping-Überlegungen mit spontanen, saisonalen Wetterwechseln umgeht, zeigen diese Profis hier.

 

Jetzt nur keine blöden Fragen stellen! Ja, klar habe ich einen Mantel. Zuhause im Schrank!
Was gegen Kälte hilft? Na, cool sein. Ein cooler Blick lenkt ab.
Och, ich ziehe einfach alles, was im Schrank ist, übereinander. Das wärmt!
Zur Not tut es ein heißer Kaffee.
Oder ein Griff in die alte Klamottenkiste!
Papperlapapp! Abhärtung ist alles! Augen zu und durch!
Vom Bett bin ich direkt in diesen Ganzkörper-Heizanzug gestiegen. Funktioniert wie eine Heizdecke.
Das Kleid habe ich gerade neu gekauft. Soll das wirklich nun im Schrank schlummern? Ne, oder?

Jetzt nur keine blöden Fragen stellen! Ja, klar habe ich einen Mantel. Zuhause im Schrank!

Was gegen Kälte hilft? Na, cool sein. Ein cooler Blick lenkt ab.

Och, ich ziehe einfach alles, was im Schrank ist, übereinander. Das wärmt!

Zur Not tut es ein heißer Kaffee.

Oder ein Griff in die alte Klamottenkiste!

Papperlapapp! Abhärtung ist alles! Augen zu und durch!

Vom Bett bin ich direkt in diesen Ganzkörper-Heizanzug gestiegen. Funktioniert wie eine Heizdecke.

Das Kleid hat ich gerade neu gekauft. Soll das wirklich nun im Schrank schlummern? Ne, oder?

 

Photo By: Catwalkpictures

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: