Pat McGrath startet mit Make-Up-Linie

Der große Traum vieler Make-Up-Artisten ist der Launch einer eigenen Produkt-Linie. Die meisten realisieren das über die großen Kosmetik-Konzerne, wie Dior, Lancôme, Estée Lauder etc. Nur wenige versuchen es auf eigene Faust und manchmal geht so ein Projekt auch tüchtig in die Hose. Stéphane Marais versuchte sein Glück Anfang der 2000er Jahre, die Linie hielt sich nicht lange und verschwand vom Markt.  Nun aber ging ein echtes Schwergewicht unter den Marke-Up-Artisten an den Start.

 

PatMcGrath mit eigener Make-Up-Linie

Die berühmte Pat McGrath will in 2016 mit ihrer eigenen Linie durchstarten und hat dazu Ende Oktober ein Pilot-Produkt  gelauncht. Das nennt sich Gold 001. Das sehr streng auf 1000 Exemplare limitierte Starter-Kit aus stark deckenden Goldpartikeln, das als Blush, für Lippen sowie als Eye-Shadows genutzt werden kann, war in wenigen Tagen komplett ausverkauft. Wahrscheinlich shoppten vor allem andere Make-Up-Artisten, die sich solche Sonderprodukte immer gerne für ihren Schminkkoffer sichern. Mal abgesehen von den großen Firmen, die hier nur zugreifen, um zu sehen, was Pat anders macht als sie. Wie auch immer, das Zeug ist ratzfatz unter die Leute gekommen und so bleibt uns nur der güldene Schein der Bilder derer zu bewundern, die schneller waren als wir.

 

   

A GORGEOUS golden pout from a talented young makeup artist, @anagdev!!! #MAJOR #Gold001 inspo, I LOVE it ⚡️⚡️⚡️ Ein von Pat McGrath (@patmcgrathreal) gepostetes Foto am

 

 

Das Besondere an diesem Produkt ist die Verbindung von Mikropigmenten mit Squalen, einem Bestandteil der Hautlipide. Dadurch ist die Textur leicht flüssig und kann mit einer Art Spachtel aufgetragen werden. Das Produkt eignet sich auch wunderbar für Body Painting, wie die Bilder oben zeigen.

Gold 001 gab es nur auf Pats eigenen Website Pat McGrath Labs zu kaufen. Jeder durfte auch nur ein einziges Exemplar erwerben. Aber es gibt nun keinen Grund zum Heulen, das verpasst zu haben: 40 Dollar sind beim augenblicklichen Wechselkurs kein Schnäppchen, dazu kommen die Shipping-Kosten. Außerdem:  Gold-Make-Up ist auch nichts für alle Tage. Ganz davon abgesehen, dass auch andere Marken auf Gold setzen für die Xmas-Sonderkollektionen. Und überhaupt: Das war das doch nur der Appetizer für mehr. Schon im Dezember soll ein weiteres Produkt von Pat auf den Markt kommen.

 

Gold 001 by Pat McGrath Labs from Pat McGrath Labs on Vimeo.

 

 

Was  will Pat McGrath mit ihrer neuen Linie?

Zum Vorab-Launch von Gold 001 sagte sie: „Ich arbeitete in meinem Labor und sah dieses Gold. Ich konnte nicht ein Jahr warten, bis das gelaunched wurde.“ Die Make-Up-Artistin nutzte die Neuheit sofort auf dem Catwalk bei der Prada Show für den kommenden Sommer und brachte es direkt einen Monat später auf den Markt. Mit viel Social Media Buzz auf Instagram.

 

 

„Produkte solcher Art werden künftig auf meiner Seite angeboten werden“, verspricht die Engländerin. Das schnelle Geschäft mit den angesagten it-Produkten läuft und genau  in diese Nische will sich Pat McGrath positionieren. Dadurch dass sie sowohl die Entwicklung wie den Vertrieb in Händen hält, kann sie schneller agieren als die großen Kosmetik-Konzerne. Diese schnelle Business, das in der Mode längst etabliert ist, ist das Zeichen der Zeit. Mit so einer coolen Konkurrentin im Rücken müssen auch bald die Kosmetikkonzerne umdenken.

Pat McGrath weiß, wie der Hase bei den Großen läuft: Sie hat lange für Giorgio Armani Beauty und Aveda gearbeitet und ist seit 2004  Global Creative Design Director für Make-up für Procter & Gamble’s Cover Girl und Max Factor. Obwohl diese Marken nun an Coty verkauft wurden (wir berichteten), will McGrath dort weiter tätig sein. Auch das ist schlau, denn das Beispiel Stéphane Marais zeigt, dass manchmal die Flamme nach der ersten Euphorie schnell erlöschen kann. Für den Fall hat Pat einen Plan B in petto und genau das macht das Projekt ihrer eigenen Linie viel versprechend.

Photo By: Catwalkpictures, Instagram Pat McGrath
1 Kommentar zu “Pat McGrath startet mit Make-Up-Linie”
  • 1000 mal wurde das gekauft? Unfassbar.
    Der Prada-look ist so was von nicht nachahmenswert. So möchte man doch nicht aussehen! Man könnte meinen, dass Pat zu tief in ihrem Thema, also der Schminke, steckt, aber anscheinend tun sehr viele andere auch. Oh je. Ich sehe es schon kommen: nächstes Jahr glaube ich, einen goldfarbenen Lippenstift haben zu müssen.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: