Wie Kinder Modewerbung sehen!

„Sie ist arm“ oder „Ihr ist schlecht“ oder „Sie hatte einen Kampf“ oder „Die drei Frauen sind tot. Sie wurden von einem Lastwagen überfahren“. Das sind nur einige Antworten von Grundschulkindern, die aufgerufen wurden, Modewerbungen zu beschreiben. Am häufigsten kommt der Satz vor: „Sie ist hungrig.“ Fast alle der Models in den Werbungen von Gucci, Balenciaga, Miu Miu und Konsorten brauchen dringend Hilfe, meinen die Kinder.

Das Video zeigt, wie anders stylische Shooting aufgefasst werden können.

 

 

Das glorreiche Video über die Wirkung von Modewerbung auf Schulkinder stammt von Yolanda Dominguez, einer spanischen Visual Künstlerin, die heute viele soziale Projekte für Greenpeace, Ärzte ohne Grenzen und Change.org erstellt.

Würden diese Kinder ihren Müttern empfehlen, die Mode zu kaufen? Nein. Dieses Video könnte auch als Lehrstück gelten an alle Werbeagenturen, endlich mal lustigere und fröhlichere Modeanzeigen zu gestalten. Komische Verrenkungen und Klo- oder Clochard-Ambiente haben mit Luxus und Freude an Bekleidung einfach nichts zu tun.

Photo By: Kampagnenbild Balenciaga AW 2015-16, Screenshot der Website
4 Kommentare zu
“Wie Kinder Modewerbung sehen!”
  • Hmmmmm, danke, danke danke!!!! Was für ein außergewöhnlicher Beitrag, jedenfalls in Zusammenhang mit Mode! Tut unendlich gut!

  • Sorry, habe nicht verstanden, dass mein erster Kommentar bereits angenommen wurde….. Dennoch: besser 2x als kein Mal..ha, ha

  • Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist schön hiervon zu lesen. Mein Kleiner hatte neulich auch eine Sendung über Frisuren gesehen. Nun will er auch etwas ganz spezielles vom Kinderfriseur.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: