Budget Buy: Schulterfrei

Wie man Off-Shoulder am besten trägt, hat Kathrin ja schon erklärt. Leider hat Madame „An meine Haut lasse ich nur Wasser und Alaia“ dazu Balenciaga-Tops für die Kleinigkeit von 2.000 Euro als Styling-Tipp vorgestellt.
Als Youngster im Modepilot-Team bin ich immer auf der Suche nach Alternativen, die weder meinen Geldbeutel sprengen noch aus dem Schlund von Zara & Co. stammen und habe mich so in MLM – the Label von Designerin Julia Softley verliebt. Modern, edgy und forever werable – selten stimmt die Selbsteinschätzung einer Marke mit der Wirklichkeit überein, in diesem Fall beschreibt der Slogan den Look ziemlich treffend.
MLM -the label ist nach den jüngeren Zwillingsschwestern von Julia benannt; Camillie (Millie) und Corinne (Min); im Herkunftsland Australien längst ein Riesenhit und wird in über 100 Boutiquen verkauft. Die Kleider und Tops mit Carmen-Ausschnitt und Volants, die an einen Berthe-Kragen aus dem Biedermaier erinnern, sind girly genug um verführerisch zu sein, aber schreien nicht „Schau her: ich bin ultrasexy".
 

Warum wir gerade so auf schulterfrei stehen?

Frau kann Haut zeigen und fühlt sicher dennoch weniger entblöst als mit einem tiefen Dekolletee und nach den ultra-puristischen Sack-Silhouetten (Céline, The Row) ist es wirklich wieder Zeit für etwas Weiblichkeit. Und wenn die Halbe Welt mit Rauschebart die Männlichkeit demonstriert ("Ha! Das könnt ihr Weibsbilder nicht nachlegen"), dann dürfen Frauen eben ruhig auch wieder feminin sein. Das hat auch schon Emmanuelle Alt, Chefredakteurin der französischen Vogue erkannt, die ein Kollektionsteil von MLM – the Label bei Instagram postete und damit nach Julias eigenen Aussagen den vorläufigen Höhepunkt ihrer Karriere markiert. Übrigens: Julia ist ein Fan von Balmain-Designer Olivier Rousteing, dessen Looks wiederum Kathrins Ansprüchen entsprechen, die gerade ihren Off-Shoulder-Look perfektioniert, indem sie an ihrer nahtlosen Bräune arbeitet.
Photo Credit: MLM

Kommentare

  • Kali P. sagt:

    Ganz zauberhaft und gegenüber Balenciagas Variante tatsächlich erschwinglich wirkend,

    leider übersteigt auch 160$ mein Budget für -eine- Bluse bei weitem.

    Mode hin oder her.

    Doch ein Haben-Wollen könnte sich evtl. einstellen.


    Liebste Grüße

    Kali von Miss Bellis Perennis