3 leichte Sommer-Make-Ups

Zukleistern ist "out". Make-Ups sollen heute vor allem eines: den natürlichen Teint verfeinern, ohne dabei das Gesicht "geschminkt" aussehen zu lassen. Vor allem im Sommer, wenn die Haut durch die Lichtbestrahlung von alleine schöner wirkt, sind spezielle Sommer-Make-Ups eine Art i-Tüpfelchen, die scheinbar unsichtbar Poren wegzaubern und Ebenmäßigkeit schaffen.
Ich habe drei Produkte der neuen Generation von Make-Ups getestet.

1. Lancôme: Miracle Cushion

Die Idee dieses Make-Up-Kissens kommt aus Asien, konkret aus Korea und soll uns vor allem das Leben erleichtern. Nachschminken immer und überall und nur mit einer Handbewegung. Das verspricht das Produkt. Jede dritte Frau in Korea benutzt bereits so einen Miracle Cushion. Lancôme bringt den asiatischen Bestseller zu uns.
Bildschirmfoto 2015-06-16 um 10.45.53
Das Kissen mit seiner feinen, luftdurchlässigen Porenstruktur ist getränkt mit einer flüssigen Foundation, die auch Pflegestoffe beinhaltet. Sprich, es ist eine Art BB Creme inklusive Lichtschutzfaktor, die sich im Kissen versteckt, das wiederum in einer Puderdosen-ähnlichen Verpackung steckt, die man ohne Angst vor Flecken in die Handtasche gleiten lassen kann. Es läuft nichts aus. Die Formel ist so angelegt, dass sie immer 24 Grad hat und beim Auftragen im Sommer sogar einen Frische-Kick liefert. Die Grundierung mattiert und liefert einen leichten Glow-Effekt. Aufgetragen wird der Teint mit einem Neopren-Applikator, den man je nach Bedarf kurz auf das getränkte Kissen drückt.
So geht's:
1x leicht aufdrücken für eine zarte Deckkraft.
2x in 'pätternden' Bewegungen anwenden für einen strahlend natürlichen Teint.
3x stärker aufdrücken für ein klassisches Make-up Ergebnis.
Das Make-Up zieht sofort ein und schmiert auch nicht auf dem Applikator. Nach einer Weile sollte man das Kissen umdrehen, um den Inhalt optimal zu nutzen. Ist die Packung leer, kann man ein Re-Fill kaufen.
Lancôme-Botschafterin Lisa Eldridge zeigt, wie es geht in diesem Video-Tutorial.
Es gibt sechs Teintnuancen. Preis: 42,95 Euro.
Man kann Miracle Cushion nachfüllen. Re-Fill kostet: 29,95 Euro

2. Dior Nude Air Serum

Das Produkt ist gerade in aller Munde und viele Fashionistas haben es bereits bei uns auf dem Blog empfohlen. Dior ist mit Nude Air Serum ein perfektes Sommer-Make-Up gelungen.  Wie der Name schon sagt, geht es um den Effekt "nackte, also ungeschminkte" Haut.
Bildschirmfoto 2015-06-16 um 11.13.02
Das Serum ist sehr flüssig und wird mit einer Pinzette aufgetragen.  Die Formel ist superleicht und auf der Haut verbreitet sie sich in Windeseile ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Aber man muss schnell agieren, denn einmal mit der Pinzette einen Tropfen auf dem Gesicht hinterlassen, ist das Make-Up kaum noch zu halten und muss sofort verstrichen werden. Für das ganze Gesicht reichen drei Tropfen locker, sprich für sein Geld bekommt man ziemlich viel Make-Up.
Das Make-Up verwandelt sich in Sekunden, wird matt, pudrig und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.  Hinter diesem Make-Up-Serum steckt ein neuer Wirkstoff mit Namen Oxygen Actic, eine Mixtur aus Öl, Moosbeere, Vitamine und Mineralien.  Die Poren sind verfeinert, das Gesicht erstrahlt.
Es gibt sechs Teintnuancen. Preis: 52 Euro. Über Douglas.
Wer zusätzlich noch ein bisschen mehr Sommerbräune aufs Gesicht zaubern will, der kann danach den Diorskin Nude Air Tan Powder auftragen. So leicht in der Textur wie das Serum. Preis: 50 Euro.

3. Givenchy Eclat Matissime

Das ist gerade mein persönlicher Favorit: das neue Make-Up von Givenchy. Warum? Hier meine ganz persönlichen Gründe.
Bildschirmfoto 2015-06-16 um 12.08.08
Erstens: Das Make-Up gibt es in vielen Nuancen für blasse Haut. Bei vielen anderen Marken werden blasse Teints mit einer Nuance abgespeist, Givenchy dagegen (dank Muse Mariacarla Boscono, die auch super blass ist) haben Blasshäutige wie ich endlich mal eine Auswahl.
Zweitens: Die Formel des Eclat Matissime Fluid-Foundation ist super leicht und hat genau die richtige Flüssigkeit-Textur. Die Foundation verläuft nicht sofort, aber ist mit einem Handstrich auf der Haut verteilt. Die Formel verwandelt sich schnell und hinterlässt einen sanftes, weiches Gefühl auf der Haut.  Den pudrigen Efekt mag ich gerne und die Textur ist so zart und dünn, dass die Haut ganz natürlich wirkt, aber eben Unebenheiten abdeckt und Poren verfeinert werden.
Drittens: Die Verpackung ist genial zum Mitnehmen. Ein doppelter, aber in Sekunden aufklappbarer Verschluss sichert, dass die Grundierung dort bleibt, wo sie hingehört. Ein Pumpspender liefert die richtige Menge und lässt dabei die Finger sauber. Am Ende ist alles verstrichen, Hände sauber, man klappt die Packung zu und weg damit in die Handtasche.  Es gibt sicherlich hübschere oder mehr designte Lösungen, aber diese hier ist einfach super praktisch.
Leider bietet Givenchy kein schönes Video für sein Make-Up an. Schade, es hätte eines verdient.
Auch hier gibt es sechs Teintnuancen. Preis: um 48,50 Euro
Photos by: Screenshots Websites Lancôme, Dior. Givenchy

Kommentare