Streetstyles zum Ethno-Trend

Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Den Trend zum Etno-Look habe ich gestern vorgestellt und in den vorgangenen Tagen zeigte ich schon Streetstyle, die das Thema sprichwörtlich auslebten. Heute will ich Streetstyle-Beispiele zeigen, die den Trend Ethno dezenter und auch tragbarer umsetzen, denn etwas Ethno im kleinen kann sehr schmückend sein. Und als Detail am Mantel in Firm von Stickereien ist es einfach wunderbar.
Kommen wir zu den nächsten Beispielen: Ethno als Hingucker-Einzelteil:
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Alle drei Beispiel tragen eine ethnisch angehauchten Rock und kombinieren dazu die Unfarben Schwarz oder Weiß.  Das kann edel oder sogar sportlich wirken.
Toll finde ich auch den Trend als Look im Haar:
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Oder als kleines Accessoires an den Händen:
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Und selbst als langes Kleid oder Jumpsuit kann es gut aussehen, wenn es man entweder wie Susie Lau in einer Farbfamilie kombiniert oder wie im Beispiel ganz unten, die starken Muster etwas versteckt mit einem Mantel.
Modepilot-Streetstyle-Ethno-Trend-Fashion-Blog
Fotos: Barbara Markert
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare