Modepilot-Video-Post zur Pariser Modewoche: Part 3

Wir kommen zum letzten Teil unserer Video-Post-Reihe, die Euch zeigen soll, welcher Aufwand bei den Modeschauen betrieben wird und wie die Kleider in Bewegung ausfallen. Im letzten Teil gehe ich auf eine paar meiner Lieblingsshows ein, wobei ich mit Lieblingsshows vor allem die Mode meine, die gezeigt wurde. Ich beginne deshalb mit Véronique Leroy, weil sie wie immer eine schon und tragbare Kollektion vorführt, bei der ich gerne viele Modelle für mich selbst hätte.
Auch die Musik ist schön, oder?
Und wenn wir schon von Lieblingskollektionen sprechen, darf bei mir Chloé natürlich nicht fehlen:
Die dritte Show in dieser Reihe gebĂĽhrt Rochas, denn Allessandro Dell'Acqua machte einen ganz tollen Job bei seiner Erstkollektion fĂĽr das Modehaus aus Paris. Vorsicht: Bei dieser Kollektionsvorstellung wird das Trendthema Layering im Styling auf die Spitze getrieben. An einem Model sind drei Outfits vereint. Im Showroom sieht das dann alles in Einzelteilen noch mal ganz anders aus und viele Kleider, die unter den anderen versteckt wurden, sieht man erst dann. Also mal ganz genau hinschauen.
Ein bisschen so machte es auch Hermès. Sehr genau hin, denn die Models gingen in einer Gruppe durch den Raum beim Abschluss und hier liegt die Würze in der Kürze:
Ein sehr schöne und tragbare Mode zeigte auch Andrea Karg aus München in ihrer Allude-Show.
Für Schönheit in der Mode ist auch Elie Saab ein Garant. Seine Kollektion, wie immer sehr reich an Abendmode, hatte diesmal einen dennoch neuen Dreh: Weniger Besticktes, statt dessen mehr warme und dezente Stoffe. Mir gefällt diese neue Richtung sehr:
Und à propos Stoffe: Ganz vorne in der Stoffinnovation sind die Schweizer und da sitzt natürlich Akris als Schweizer Modelabel auch irgendwie an der Quelle. Der Abschlusslauf beginnt im Dunklen. Warum? Weil in die Modelle am Anfang bestickt sind mit blickenden LED Sternen. Etwas ähnliches zeigte im Übrigen auch Manish Arora in seiner Schau an den Stiefeln. Technology meets fashion. Und der Effekt ist Wahnsinn.
Ein Filmchen habe ich noch, auch aus der Akris Schau. Schaut mal einfach über die Köpfe der Models hinweg und achtet auf das kleine Mädchen auf der anderen Seite des Catwalks in der letzten Reihe. Ist das nicht süß, mit welcher Hingabe und Konzentration sie diese Filme aufnimmt auf ihrer Kamera. Die würde ich sofort für Modepilot engagieren wollen. Das ist hinreizend.
So, das wars mit den Videos. Jetzt habt ihr einen Eindruck, was in dieser Modewoche passierte.
Videos: Barbara Markert
Photo Credit:

Kommentare