Chanel Shopping Center (Part 1)

In der Fashionweek gibt es manchmal Sternstunden. Das sind Schauen, von denen man noch Jahre später spricht oder die ein neues Zeitalter als Präsentationen einläuten. ich denke da, an die letzte Show von Alexander McQueen mit diesen Wesen von einem anderen Stern, die vor einer riesigen LED-Leinwand defilierten. Oder an die Schau von Dries Van Noten, wo die Models unter Lüstern auf einem Gala-Bankett, sprich auf dem Tisch die neueste Mode zeigten. Oder eben an heute.

Chanels Shopping Center. Nun mag sicherlich einer sagen: „Da hat die Markert halt auch endlich mal eine Karte gehabt und deshalb findet sie es nun so toll. Tja, sie hat eben den Chanel-Eisberg verpasst oder das Baustellen-Ambiente vor ein paar Saisons.“ Es mag sein, dass das alles auch sehr toll war, aber die Chanel heute war vor allem eines: WITZIG! Und Witz ist soooo selten geworden auf der Fashionweek. Alles wird bierernst genommen, bei Chanel dagegen gab es Witz und Bier, naja, wenigsten Bier-Flaschen. Und die hießen „Pana Chick“ oder „Einundreißig“ oder „Garde Raüb“. Und hatten alle noch den alten Plopp-Verschluss. Seht stilvoll.

Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert

Doch gehen wir ins Detail:

Als die Einladung in meinem Briefkasten flatterte und ich das Wort „Shopping Center“ las, dachte ich an alles mögliche, aber nicht an einen Supermarkt. Und genau darum ging es.

Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert

Mit Einkaufsberatern:

Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert

Hier ist mein Video, das zeigt, was ich sah, als ich die Standing-Schlange passiert hatte:

 

Tatsächlich ein echter Shopping-Center mit Produkten und so. Auf die Namen der Produkte gehe ich später noch ein –  im zweiten Teil dieser Chanel Berichterstattung.

Tja, dann wurde versucht, die Standing-Menschen an den Rand zu drängen, aber weil ich rumgebummelt hatte und die vor mich sich nicht in die Ecke drängeln ließen, hatte ich letztendlich einen Bomben-Stehplatz. Mit Blick auf die Abteilung Spirituosen: Wein, Schnaps, Bier und Härteres.

Zur seichten Supermarkt-Musik eröffnete Cara Delevingne die Schau im wehenden Tweed-Mantel:

 

Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Und dann ging es Schlag auf Schlag. Ich wusste gar nicht mehr, was ich zuerst knipsen sollte. Die Models flanierten durch die Reihen oder kauften ein. Fast alle auf bequemen Sneakers, die wir schon aus der Haute Couture Schau kennen.

 

Geht alles zu schnell? Genau: Daher hier zum Angucken das Meiste auch noch im Bild:

Einkaufsmodel

Chanel Szene Einkaufskorb    Massenansturm

 

Viele Leggings, bequeme Klamotten unter schicken Mänteln (Kennen wir dieses Outfit nicht selbst von unseren eiligen Last-Minute-Wochenende-Einkäufen???)

 

Glitzerstoffe leggings Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert

 

Und dann kam auch mal ein schickes Päärchen vorbei. Sie in Chanel und mit lauter Chanel-Tüten in der Hand. Die guckten nur und kauften nichts und waren der Liebling meiner Sitz-Nachbarn im Standing-Block. Ob die Damen sich neben mir in dieser Parodie wohl wieder erkannten?

 

Chanel Ehepaar Ziwschendurch kam die Durchsage, dass „Die kleine Caroline an der Kasse abzuholen sei!“. Weiter geht es mit etwas schickeren Modellen. Das ist mein Lieblingsrock:

Lieblings-Outfit Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Modepilot-Chanel-Fashion-Pic-Markert Grau Mitten in Regalen Chanel am Regal Kult-Chanel Models, wie Stella Tennant waren auch beim Einkaufen:

Model-UK

Darauf haben in Paris auch schon alle gewartet: Dass Chanel ENDLICH eine gesteppte Version des typischen Pariser Einkaufswägelchen herausbringt. Ich wage mal die Prophezeiung, dass dieses Teil der Renner wird:

Einkaufscaddy

 

Von mir aus hätte das nun noch Stunden weitergehen können. Aber da kam die Durchsage, dass der Supermarlt schließt und man bitte zur Kasse gehen möge. Das taten die Models dann auch:

 

Chanel Setting 2 CHanel Ende

Und vorbei was es. Oder doch nicht? Was dann noch passierte, erfahrt Ihr im zweiten Teil. Also dran bleiben und immer brav Modepilot gucken.

Fotos: Barbara Markert

8 Kommentare zu
“Chanel Shopping Center (Part 1)”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: