Beauty-Trend aus London: Come as you are

MJ, bzw. Kathrin hat gestern den Faux Bob vorgestellt und ich mache da heute weiter: Denn, wenn es einen Beauty-Trend auf der Londoner Fashion Week auszumachen galt, dann diesen: Come as you are. Pfeif auf das Kämmen, pfeif auf Make-Up und Concealer. Wir stehen zu unseren Augenringen, zur blassen Haut und schlechter Miene.
Und soll ich Euch mal sagen: Dieser Trend ist ganz in meinem Sinne, hhahhhahhhaa. Allerdings habe ich leider nicht mehr diese jugendliche Haut zum Ausführen auf der Straße. OK, für Frauen jenseits der 40 ist das nichts, alle anderen sind aufgefordert, diesen Trend mitzumachen.
Und die gewonnene Zeit des Nicht-Schminkens kann man dann in schlauere Sachen investieren.
burberry_prorsum_aw14_0143
Burberry Prorsum
burberry_prorsum_aw14_0097
mary_katrantzou_aw14_0026
Mary Katrantzou
mary_katrantzou_aw14_0015
erdem_aw14_0050
Erdem
erdem_aw14_0035
christopher_kane_aw14_0138
christopher_kane_aw14_0065
Christopher Kane
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    Toll! Den Models muss man die Augenringe schminken. Ich wach damit einfach auf.
  • Claudia sagt:

    Hihi ja das ist mal ein Trend ganz nach meinen Geschmack!

    Dieses stundenlange Anmalen und Stylen vor dem Spiegel war sowieso nie mein Ding, da finde ich ein einfaches, natürliches Make-up viel schöner. Oder gar keins, was soll´s? Warum sich ständig hinter so einer Maske verstecken? Ist es nicht viel schöner, zu sich selbst und seinem Gesicht zu stehen?

    Daumen hoch für diesen Trend! 🙂