Viktor & Rolf: Haute Couture in Latex

viktor_and_rolf_css14_0088
Wenn man über die Haute Couture geht und nach den Highlights sucht, dann ist die Schau von Viktor&Rolf ganz vorne dabei. Warum? Wegen der Präsentierung als eine Ballett-Aufführung? Nein, sie ist das Highlight aufgrund Innovation in Material und Technik.
viktor_and_rolf_css14_0080
Die beiden Holländischen Designer fertigten eine Kollektion komplett aus Latex. Und zwar so gekonnt, dass keine Nähte sichtbar werden. Die Nähte der aus unterschiedlichen Latex-Material zusammengenähten Kleider sind im Inneren verborgen, wo eine Träger-Konstruktion aus Stoff erstellt wurde. Dass alle Modelle aus einem Stück sind, erkennt man erst beim genauen Hingucken. Die vermeintlich zu sehende Hüfte aus Haut ist durch eine geschickte Latex-Farbe erzeugt, die Tops sind keine Tops, die Bustiers keine Bustiers, sondern nur anderfarbige Latexteile auf hautfarbenen Latex, der die Kleider bis oben schließt und Ärmel hat. Um den Trompe-L'oeil-Effekt zu verstärken, haben Viktor und Rolf auch die Gürtel. Schleifen, Rockbünde, die Raffungen und Plissierungen nur draufgemalt. Sie sind nicht reell. Was für eine Idee! Was für eine Idee auch, Latex, dieses Material der Sexshops in Haute Couture umzusetzen. Latex in der Ready-to-Wear, das ist ein alter Hut, aber 100% Latex in der Haute Couture, das ist gewagt!
Und genau daür steht in meinen Augen heute die Haute Couture: Es geht nicht nur um di Abendroben für Superreiche, sondern um Kleider, bei denen alles was neu ist, ausprobiert wird. Neue Stoffe, neue Techniken, neue Schnitte - wenn es denn solche überhaupt noch gibt. Es geht um das Bewahren von Savoir-Faire und das Schaffen neues Savoir-Faire. Klar ist es teuer, wenn eine neue Technik oder eine neue Stoffinnovation ausprobiert wird, aber nur das bringt die Mode weiter.
Modepilot-viktor_and_rolf_css14_0014
Und dann muss man sagen, dass die Präsentation als Spitzentanz durch das holländische National-Ballett auch wirklich toll war. Die Damen hat über 15 Minuten auf den Spitzen getanzt. Chapeau! Leider habe ich weniger Lob für Finetunes, ein Online-Angebot für Musik. Denn die haben auf meinen Videos ihr Urheberrecht für die Nutzung ihrer Musik, die sicherlich bezahlt wurde von Viktor & Rolf geltend gemacht und das Video ist nun stumm geschaltet. Sehr schade. Denn dadurch geht ein bisschen das friedvolle Effekt dieser schönen Fashionshow verloren.
Da ich mein eigenes Video in meinem Land gar nicht anschauen kann, danke auch an die Musikbetreiber (Sorry, aber wenn ich es für eine Veranstaltung verkaufe, dann kann ich nicht die Aufzeichnungen der Veranstaltung blockieren. Vor allem, wenn sie es nur bei privaten Youube-Kanals und nicht bei den professionellen blockieren. Was soll das?), nehme ich nun das Video eines professionellen Angebots, Fashion TV:
Fotos: Catwalkpictures
Videos: Barbara Markert, Fashion TV
Photo Credit:

Kommentare

  • vreeni sagt:

    völlig abgefahren. so krass speziell, hat von allem etwas - märchen, grusel, prinzessinen...wahnsinn

    groetjes

    vreeni von freak in you