Nun doch: Nicolas Ghesquière geht zu Louis Vuitton

Was für ein Häckmäck. Am 11. Oktober kursierte das Gerücht, dass der Ex-Balenciaga Designer Nicolas Ghesquière zu Louis Vuitton geht. Zwei Tage später wurde das Ganze von der Firma dementiert und nun schreibt die WWD, dass es nun doch bestätigt wurde. Was wir für ein unnötiges Hin und Her in der Kommunikation halten, ist wahrscheinlich ein super schlauer PR-Schachzug. Am Ende kommt raus, dass sich Louis Vuitton den Designer sichert, der nach der großen Expansions und Logo-Manie Phase nun dem das Label modisch gesehen auf einer noch höhere Fashionebene hievt.
Modepilot-balenciaga-Ghesquiere-Mode-Blog
Mit dem Designerwechsel geht bei Louis Vuitton laut WWD auch ein Managementswechsel vonstatten. Michael Burke, Ex-Dior, Ex-Bulgari und Ex-Fendi, hat im Dezember 2012 bei Louis Vuitton angeheuert, bringt aber Erfahrungen aus einer früheren Tätigkeit bei LVMH-Aushängeschild mit.
Das sowohl im Design wie Management auf neue Leute gesetzt wird, zeigt, dass Louis Vuitton einen Neustart im Sinn hat. Zeitlich gesehen müsste Ghesquière es schaffen, zum März 2014, die neue Kollektion fertig zu haben. Er hat freie Hand, denn im Gegensatz zum übermächtigen Erbe bei Balenciaga hat Louis Vuitton keine modische DNA vorzuweisen, die es einzuhalten gibt. Der stille Nordfranzose kann daher seine kreativen Ideen völlig ausleben. Wir sind gespannt.
Photo Credit: false

Kommentare