Stella McCartney macht Mode für uns

Stella McCartney bekommt es einfach hin, Mode zu machen für Frauen, die im Leben stehen. Sie muss nur für sich selbst designen, um ins Schwarze zu treffen. Genau das ist auch in diesem Sommer wieder mal gelungen.
stella_mc_cartney_ss14_0032
Stellas Stil ist aber an sich ruhiger geworden, noch viel mehr tragbarar als früher und auch weniger dekorativ. Sie macht dort weiter, wo in meinen Augen der nächste Schritt des strengen Purismus à la Phoebe Philo für Celine gewesen wäre. Das ist in meinen Augen die weicher und ansprechende Umsetzung des Minimalismus für Frauen, die es auch gerne mal etwas romantisch haben wollen.
stella_mc_cartney_ss14_0094
Kommen wir zu den Schaustücken. Nun weiß ich es nicht zu 100%, aber soweit man es auf dem Bild sehen kann, sind diese Modelle multifunktuional. Es sind Kleider oder Röcke, an die man Hosenbeine hin- oder abknöpfen kann. Man müsste sich das mal im Showroom anschauen. Ich maile da gleich mal hin, ob man da noch einen Termin bekommt.
stella_mc_cartney_ss14_0014
Modepilot-Fashionblog-stella_mc_cartney_ss14_0002
stella_mc_cartney_ss14_0114
Photo Credit:

Kommentare

  • Eva sagt:

    Da sind in der Tat wieder sehr schöne Teile dabei 🙂
  • Alexandra sagt:

    Mir gefällt das leider gar nicht. Die unvorteilhaften Längen und diese tristen Farben - und die Schuhe sind am schlimmsten.