Das neue Chloé-Parfum plus Verlosung

Das Original-Parfum Chloé ist einer meiner allerliebsten Düfte. Seit der Lancierung der Duftlinie im Jahr 2008 wurden die Pariser nicht müde, immer wieder neue Auflagen auf den Markt zu bringen. So kommt nun im September "Roses de Chloé" in die Läden und das ist ein Duft ganz nach meinem Geschmack.
Modepilot-Chloe-Parfum-Mode-Blog-Markert
Die Verpackung ist die gleiche, nur die Schleife hat eine andere Farbe. Das Parfum ist das dritte in der Reihe der Chloé Parfums und Parfümeur Michel Almairac erklärt, welche Geschichte nun erzählt wird: "Beim ersten Parfum ging es um einen Spaziergang in einem Rosengarten. Beim zweiten, dem L'eau de Chloé wurde diese Promenade in die frühen Morgenstunden verlegt, wenn es kühl ist und Tau auf den Rosen liegt. Nun in der dritten Folge geht man ganz durch den Garten durch und schneidet eine Rose ab. Man hält sie direkt unter die Nase. Was man dann riecht, diese Sensation wollten wir einfangen."
Schön romantisch, oder? Und genau so war die Präsentation in einem Palais in Paris Rive Gauche anlässlich der Haute Couture Woche:
EM3_2875_1
Der Ort: Hôtel de Miramiron im 5. Arrondissement. Dort sah man gleich, worum es geht. Rosen schon im Hof. Drinnen hatten die Chloé-Dufter ein reizendes 50er Jahre Ambiente geschaffen in Rosa.
Modepilot-Chloe-Parfum-Deko-Markert-Fashion-Blog
Modepilot-Deko
EM8_9391_1
EM8_9326_1
Modepilot-Chloe-Roses-Parfum
EM3_3641_1
EM3_3579_1
EM3_3086_2
Kommen wir zu unserem Gewinn. Nein, es ist nicht das Parfum, sondern was Besseres und ganz Exklusives, denn zum Abschied bekamen wir alle frisch geschnittene Rosen. Dieses Erlebnis sollt Ihr auch haben. Wir verlosen eine Rosengarten-Schere und Lederhandschuhe von Chloé. So schauen die aus:
Chloe Heckenschere Gewinn markert
Schön, gell? Also, das ist doch mal was ganz Edles für Leute mit und ohne grünen Daumen. Sozusagen schicker Gärtnern. Das Luxus-Landliebe-Accessoires gibt es für denjenigen, der uns am besten seine ganz persönliche Geschichte / Liebe zur Königin der Blumen, der Rose, beschreibt.
Einsendeschluss ist am Monatsende, Samstag, den 31.8.2013 um 24 Uhr. Rechtsweg wie immer ausgeschlossen, der Gewinner wird wie auch immer von uns ganz subjektiv bestimmt. Viel Spaß beim Mitmachen.
Fotos: PR und Barbara Markert
Photo Credit: false

Kommentare

  • Jacques sagt:

    Schon süß, dass Chloé eigene Rosengarten-Scheren hat 🙂 (jetzt steigt mir ein imaginärer Rosenduft aus dem Garten meiner Eltern empor :D)
  • BeautyMay sagt:

    Die Parfüms von Chloé sind für mich der Inbegriff von purer Romantik. die Bilder passen da genau dazu, traumhaft schön.
  • Melissa sagt:

    obwohl ich in selbst eine bloggerin bin (aber in england) hab ich mich noch nie grossartig fuer chloe-perfumes interessiert, aber das hier sieht echt geil aus 🙂 werd ich gleich mal gucken gehen 🙂
  • Gabriele sagt:

    Ich möchte euch eines meiner Lieblingsgedichte zitieren:

    Alle Morgen weht der Wind

    Rosenblätter von den Zweigen,

    und sie schwimmen auf dem See,

    sich als Lettern dir zu zeigen.

    Sag', verstehst du ihre Schrift? -

    Laßt uns unsre Rosen pflücken,

    und daraus das Balsamöl

    reiner Liebeswonne drücken.

    In der Wacht der strengen Dornen,

    sieh, wie lange blühen wir?

    Tauch' in Rosenöl die Locke,

    und sie duftet ewig dir.


    Wilhelm Müller (1794 - 1827)
  • Melanie sagt:

    Ich mag Rosen sehr gerne. Am liebsten in verschiedenen Farben (die Roten mag ich nicht so). Sie sind mir sehr ähnlich *g*. Wenn man sie falsch "berüht" bzw. zu grob, dan sticht man sich an ihnen. Doch wenn man ganz behutsam mit ihnen umgeht, pieksen sie nicht und blühen ganz schön. Mein langer Spitzname war immer Dornrose. Das sind einfach eine Lieblingsblumen.
  • wildeswerbeweib sagt:

    ihr könnt noch so viel über rosen und über einen grünen daumen schreiben 😉 hier geht es ganz allein über eine gartenschere - halllooooo von chloe! was für ein irrsinn, aber für jeden fashion addict ein wares glücksgefühl auf dem kleinen 2qm balkon seine mini-pflanzen mit einer chloe-schere zu stutzen und nicht mit einer obi-schere. was für ein irreale situation, muss ich einfach erleben!
  • Lola sagt:

    Liebes Modepilot-Cockpit,

    meine Mama bekommt jedes Jahr zum Geburtstag einen großen Strauß Rosen. Sie sehen nicht nur am besten aus, sondern sind zudem nicht allergen. Als ich klein war, pflückte ich ihr auch gerne kleine Sträußchen mit Wiesenblumen. Doch sobald sie zu Hause in der Vase standen, begann meine Mama ganz schrecklich zu niesen. Irgend wann habe ich begriffen, dass ich lieber auf Rosen zurückgreifen sollte.

    Da wir schöne im Garten hatten, schnitt ich sie einfach ab und hatte einen - für meinen damaligen Geschmack - wunderschönen Rosenstrauch, aber auch einige Kratzer von den Dornen.

    Die Familie war weniger begeistert, doch meine gutgemeinte Geste wurde verstanden. 🙂

    So erinnern mich Rosen auch heute noch immer an meine Familie. Da auch ich mittlerweile allergisch gegen andere Blümchen bin, sind sie eine großartige Alternative.


  • Mrs A sagt:

    Ich weiss ich bi mit meinem Kommentar zu spät...

    Da ich seit langer Zeit keine Rosen mehr bekommen habe, würde ich mich über das tolle Parfum freuen und dann strahlen wie eine goldene Rose! LG A


  • chloé sagt:

    Vor über 30 Jahren "rettete" meine Mutter aus einem Abbruchgarten einen alten verwitterten Rosenstock kurz bevor die Bagger und Planierraupen über das Grundstück hinweg brausten und alles herausrissen. Unter großen Mühen brachte Sie den ausgebuddelten kahlen Stumpf zu sich nach Hause und pflanzte ihn in unseren Garten. Niemand glaubte daran, dass sich Pflanze erholen würde. Aber meine Mutter hegte und pflegte sie mit großer Geduld und Ausdauer. Sie wurde dann im ersten Sommer mit wunderbar intensiv duftenden rosa Rosenblüten belonhnt. Es war als wollte der Rosenstock meiner Mutter für seine "Wiedergeburt" danken. Und dies tut er seit dem Jahr für Jahr. Mittlerweile habe ich den Garten "geerbt" und er blüht immer noch. Der Duft der Blüten ist nachwievor sehr intensiv und betörend.
  • Duffy sagt:

    "I never promised you a rose garden." Aber wenn das Versprechen in Erfüllung gegangen ist, braucht man auch eine Rosenschere.
  • Cornelia sagt:

    Ich liebe Rosen schon immer, egal in welchen Farben.Ich habe in meinem Garten viele Rosenstöcke an denen ich mich immer erfreuen kann und sie hege und pflege.Ganz am Anfang als wir unsere Wohnung mit Garten hatten und ich von nichts eine Ahnung hatte,habe ich ausversehen einen kleinen Rosenstock der ganz dunkle schon fast Schwarze Rosen hatte,zu früh beschnitten.Daraufhin verwelkten alle andere Blüten und es kam nichts mehr.Nur der kahle Stock blieb noch, aber keine einzige Blüte kam mehr ,3 Jahre lang.Ich hatte immer gehofft das nochmal was kommt und mich daher auch nicht getraut den kahlen Stock zu entfernen weil ich immer die Hoffnung hatte es kommen irgend wann doch nochmal Blüten.Ich bin glücklich darüber es nicht getan zu haben ,sie hatte mir verziehen die Rose.
  • Jasmin sagt:

    Mein Freund schenkt mir jeden Samstag eine Rose, mal rot, mal weiß, mal gelb 🙂 Jedes Mal freue ich mich sehr, da hat die Liebe zu Rosen angefangen 😉
  • Mario sagt:

    Ein kleiner Junge war ich und die wichtigste Frau in meinem Leben in dem kleinen süditalienischen Bergdorf war meine Mamma.

    Es war Muttertag (Festa della mammma) und ich wollte ihr natürlich ein Geschenk machen. Also kaufte ich in unserem kleinen Dorfladen die schönste Stoffrose, die ich je gesehen hatte.

    Das ganze Ersparte ging drauf, aber ich war so stolz und meine Mutter die glücklichste Frau im ganzen Dorf. (Die Rose hat sie heute noch und es sind immerhin ca. 35 Jahre vergangen.)

    So fing meine Liebe zu der Königin der Blumen an.

    Jetzt liebe ich natürlich echte, duftende Rosen, die auch verblühen. Und meine echte Königin habe ich auch gefunden. So gern würde ich sie mit den edlen Rosengarten-Accessoires überraschen, weil wir beide den Garten so lieben.


    P.S. Die Idee mit dem zauberhaften Rosen-Vorhang behalte ich im Kopf für einen besonderen Tag;)
  • sevda.s sagt:

    Ich <3 Rosen versuche mein Glück
  • Melanie Hoffnung (Facebook) sagt:

    Rose steht für mich als ein Zeichen der Zuneigung und je nach Farbe zeignt man seine Zuneigung oder Anlass dazu.
    Rot ist nach wie vor ein Ausdruck der Liebe..
    Kann aber bei jedem unterschiedlich sein....
  • Nadja Hirsch sagt:

    jede Frau liebt doch Rosen, leider bekomme ich viel zu selten welche geschenkt
  • Mechthild sagt:

    für mich ist sie die Königin der blumen habe viele rosenstöcke in meinem garten in allen farben und liebe es sie zu riechen und anzuschauen.
  • Silke T. sagt:

    Rosen lieb ich sehr! 🙂
  • Irina sagt:

    da wir auch rosen pflanzen wollen brauchen wir noch ne schere..coole aktion
  • Marion sagt:

    wir wollen demnächst einen kleinen garten nehmen und da werden rosen auch mit dabei sein
  • Janet sagt:

    da mache ich gern für eine Freundin mit, sie liebt Rosen
  • myRo sagt:

    Ich liebe Rosen und dass nicht nur auf dem Wohnzimmertisch. Auf unserer Dachterasse haben wir 2 sehr schöne Stöcke und durch die regelmäßige Pflege und die geschützte Lage fühlen sie sich anscheinend richtig wohl.

    Der Duft ist gerade jetzt im Sommer am Abend unter dem Dach richtig herrlich und intensiv. Hier bleibt die Luft warm und lange erhalten, so dass wir bei einem schönen Glas Rotwein mit Rosenduft den Tag ausklingen lassen können.


  • Andrea Patz sagt:

    Wir haben im Garten einen kleinen Rosenbaum und zwei Rosenbüsche. Es ist immer wieder schön, sie blühen zu sehen. Die Rosen duften einfach himmlisch 🙂 LG
  • Marion Ford sagt:

    Ich habe eine ganz alte rote Rose im Garten , die ich hege und pflege : Zum Dank beschert sie mir nach guten Schnitt bis zu 4 mal einen Blütenflor in einer Sommersaison .
  • Rosengarten-Schere und Lederhandschuhe von Chloé zu gewinnen | Glitzerfrosch sagt:

    [...] Teilnahmeschluss: 31. August 2013 Link zum Gewinnspiel: Klick hier für das Gewinnspiel von Modepilot [...]
  • evi sagt:

    Rosen sind wie kleine Mimosen. Man muss sie lieben,die meisten brauchen Pflegen,aber ich kann nicht anders als unsere "Schneewittchen" etc. zu genießen!
  • steffi sagt:

    Also bei uns ist das eine Liebe zur Königin der Blumen, die schon über mehrere Generationen anhält. Schon meine Oma hatte in ihrem Garten ein wunderschönes Beet mit Rosen. Wir haben Bilder, wo meine Mutter in einem Meer aus Blüten steht. Seit meine Oma gestorben ist, pflegt meine Mutter sozusagen das Beet weiter, viele Pflanzen mussten schon ersetzt werden, aber einige sind sehr alt, aber dennoch blühen sie unermüdlich. Und ich? Habe auch diese Leidenschaft. In meinem kleinen Garten in Berlin strahlen auch sehr viele Rosenpflanzen um die Wette. Jedes Jahr frage ich meine Mutter, ob Ihre Rosen schon blühen (sie wohnt in NRW) und ob alle gut über den Winter gekommen sind. Und meine Kletterrose hat sogar einen Namen von mir bekommen, sie piekst nämlich immer ganz schön und ist daher meine "Miss Picksi"...ja so eine Liebe zu Rosen ist schmerzlich..schön 🙂
  • Lisa sagt:

    Ich bin auch ein großer Rosen-Fan. Ich habe nur einen kleinen Balkon, auf dem sich ein paar Kletterrosen ranken, aber eine ganz besondere Beziehung habe ich zu einem kleinen Rosenstock, der ebenfalls auf meinem Balkon steht und den mir eine Freundin damals zum Einzug geschenkt hat.

    Er hat schon so viel durchgemacht, ist schon einmal fast erfroren, war von Mehltau und Läusen befallen, aber jedes Jahr erfängt er sich wieder und beglückt mich mit neuen Knospen in unterschiedlichen Rosaschattierungen. Für mich ein Vorbild an Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit! Der Kontakt zur Freundin ist leider abgerissen, aber die Rose ist mir treu geblieben.


  • Anikke sagt:

    Ich liebe Rosen! Deshalb sind sie auch Hauptbestandteil meines kleinen Bauerngartens. Das fängt im Mai mit der Blüte der Pfingstrosen in weiß, rosa, pink und rot an und geht dann mit den Königinnen von Juni bis September weiter. In weiß Schneewittchen, Schneeflocke und Ledreborg. Hellgelb The Glowing. Dann meiner Lieblingsfarbe Rosa Jacques Quartier, The Queen, Bonica 82, The Fairy und Meillandie. Pink Leonardo da Vinci und Rosarium Uetersen. Mein Duftliebling in Orange die Westerland. Und natürlich darf auch die rote Rose der Liebe nicht fehlen Sympathie und eine stolze Englische Rose. Und zuletzt eine seltene blaue Rose die Azubis. Die geschichtsträchtige Gloria Dei und meine Hochzeitsrose Mainzer Fastnacht haben leider den letzten Winter nicht überstanden. Ich könnte einen Helfer bei der Rosenpflege sehr gut gebrauchen, vor allem wären meine Hände beim Schnitt gut vor den Dornen geschützt. Da sieht man schnell mal so aus, als ob man mit einer Katze gekämpft hat. Rosige duftende Grüße, Anikke
  • Stilwolke sagt:

    In unserem alten Garten hatten wir wunderschöne rote und rosa Rosen, das weckt Kindheitserinnerungen. Da es den Garten nicht mehr gibt, liebe ich es zur Blüte in den Rosensteinpark zu gehen und dort in den Rosengarten zu gehen, der allein den Rosen gewidmet ist. Ein wundervolles Plätzchen. 🙂
  • Karin sagt:

    leider keinen grünen Daumen, aber Rosen liebe ich sehr, weil sie so toll aussehen und riechen

    Zitat "O wandle stets auf Rosen, auf immer grüner Au

    bis einer kommt in Hosen und holt dich heim zur Frau.

    Vor der Hochzeit kriegst Du Rosen,

    nach der Hochzeit stopfst Du Hosen"

    würde mich riesig freuen


  • Hanna sagt:

    Also ein wunderbarer Gewinn, schön dass ihr wieder "an Bord seid"! 🙂

    Meine persönliche Geschichte zur Rose: also einen grünen Daumen habe ich nicht, einen Garten auch nicht, aber einen fantastischen Freund, der wenn er mir Blumen schenkt jedesmal mindestens eine "Königin" im Strauß versteckt...weil sie einfach die schönste ist!

    Würde mich rießig freuen, alles Liebe, Hanna


  • Amanda sagt:

    ich kann ehrlich sagen, dass ich keine liebesbeziehung zur rose habe, dafür aber zu chloé!

    Wenigstens bin ich ehrlich 🙂


  • Chrystal sagt:

    Ich habe leider keinen grünen Daumen, aber eine treue Begleiterin in meinem Garten!

    Ein Rosenstock blüht und blüht und blüht, trotz (oder vielleicht wegen?) schlechter Pflege, keine Düngung, unsachgemäßer Beschnitts. Aber ich liebe sie!

    Sie ist einfach meine kleine Perle im Garten!