Cameron Diaz als Schuhdesignerin?

Bildschirmfoto 2013-07-25 um 10.29.04
Modepilot-Cameron Diaz-Mode-Blog-Barbara Markert
Hm, das ist so ein Job, wo man nicht weiß, wie das nun gerade zusammenpasst. Wie erinnern uns an das Desaster Lindsay Lohan bei Ungaro, das gar nicht gut ausging und zwar für beide Seiten. Stars wie die Olsen Sisters und auch Victoira Beckham haben ja ihre Ursprungskarrieren ziemlich runtergefahren, wenn nicht ganz aufgegeben. Das so denke ich mal wird bei Cameron Diaz nicht passieren, dafür ist sie viel zu gut im Geschäft. Nun aber hat sie Beine, die in solche Schuhe gesteckt werden können, aber kann sie auch in Strategie, Deisgn und Marketing beraten, was dann ihr Job sein wird.
Bildschirmfoto 2013-07-25 um 10.29.48
WWD schreibt auch, dass sie bereits ein paar Anteile an dem Unternehmen hält. Ihre erste Kollektion kommt im Frühling, vorher darf sie schon ein bisschen bei der Werbung mitmischen. Und was passiert, wenn ein dicker Filmauftrag reinkommt, der Diaz ans Ende der Welt für 6 Monate verfrachtet. Fällt dann die Kollektion einfach eine Saison aus? Wie gesagt, ich weiß nicht wirlklich, was ich davon halten soll, aber ich mag Cameron Diaz sehr gerne und hoffe, dass es für sie nicht im gleichen Desaster enden wird wie bei Lohan.
Fotos: Screenshit Pour la Victoire, Barbara Markert
Photo Credit: false

Kommentare

  • Anja sagt:

    Ich weiß nicht, sind die Damen Olsen und Beckham denn wirklich selbstständige Unternehmer im eigentlichen Sinne? Selbstständigkeit, egal in welcher Branche, bedeutet lange Arbeitstage im Unternehmen sechs Tage in der Woche. Frau Diaz oder Frau Lohan geben wahrscheinlich nicht viel mehr als ihren Namen oder etwas Kapital.
  • parisoffice sagt:

    @Anja, ich glaube, die Victoria Beckham schuftet wirklich. Es gab da mal ein Interview mit ihr, ich glaube in der Vogue. da kam raus, dass sie außer Mutter sein, nur noch das macht.
    Bei den Olsens hatte ich mal mit der PR Frau gesprochen und die sagte mir, dass sie sehr involviert wären.