Der größte Star der Fashionweek: Taeyang

Mich wunderte es schon ein bisschen, das so viele junge Mädchen bei Rick Owens vor der Schau aufgeregt herum liefen. Wie Streetstyle-Blogger sahen die sogar nicht aus, dafür waren auch ihre Kameras viel zu klein. Als ich allerdings aus der Show kam, löste sich das Rätsel, es waren Fans. Von:
Modepiloz-Taeyang oppa-K-Pop-Markert-Fashionweek-Paris 1
Ein Tag später, bei Juun J. Die Show ist einer der Highlights der Pariser Modewoche. Eine Karte, die man gerne hat. Dort allerdings traf ich auf das gleiche Spiel. Eine Traube an Fotografen, allerdings keine Paparazzi, sondern junge Leute drängelte sich vor einem Platz an der Front Row. Nun war meine Neugierde geweckt. Ich fragte den japanischen Fotografen neben mir. Der guckte mich an und sagte:  "This is a big, big, big star of korean music. His band names BigBang. Big, big, big star." Und dann mit Seitenblick auf mich: "Not for older people." Hahahaha. OK. Ich hatte es verstanden. Als dann aber zwei junge Asiaten sich zu uns gesellten, wurde ich endlich richtig aufgeklärt. "Oh, big, big star!!!! His band BigBang is one of the greatest bands for K-Pop. We are fan!!" Ab diesem Moment musste ich los und ein Bild machen. Von Taeyang Oppa. Und hey, er lächelt mich an.
K-Pop 2
Hier sein Song Wedding Dress, worauf sich der Fan im ersten Bild bezieht:
Aus 5 Musikern besteht die Band BigBang und dass sie echte Stars beweist dieses Video, das die lustigsten Szenen mit ihnen zusammenfasst.
Wieder was gelernt. Da sage noch einer, Mode sei was Oberflächliches. Auf den Schauen lernt man immer noch dazu.
Fotos: ParisofficeVideo: Youtube
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare