Reality-Check zu den Origami-Pareo-Röcken

Wie versprochen, gibt es nun zum Trend, den ich auslasse, auch noch Streetstyles dazu.
balenciaga_vss13_060
Fangen wir mal an mit einem Top-Model: Liya Kebede. Bei der schaut das noch ordentlich aus. Aber habe ich solche Beine? Bin ich ein Topmodel? Nein und nochmals nein.
Modepilot-Streetstyle-Origami-Rock-Trend-Sommer 2013-Mode-Blog
Kommen wir zum Beispiel 2. Da kann ich das gleiche sagen. Glückwunsch, Madame für diese Beine, die ich nicht habe, und den coolen Look. Schön auch, dass Ihnen das steht. Bei mir sähe dieser Look aus wie ein Desaster.
Streetstyle zur den Schichtenröcken
christian_dior_vss13_002
Mir bleibt nun allen, die sich an den Trend wegen viel, Glück zu wünschen. Ich setze hier mal eine Runde aus.
Fotos: Catwalkpictures (3), parisoffice / Modepilot (1)
Photo Credit: false

Kommentare

  • Chael sagt:

    Ahhh ... the shoes from the third pic, they look soooo painful
  • Ro sagt:

    Diese neue Kategorie mit Veranschaulichung an schönen Damen (fast ohne Neid) gefällt mir äußerst gut.

    Ich sehe Dich die Bilder aussehen und nebenher jedesmal ein großes NEIN denken und das amüsiert mich. Streetstyles inspirieren, führen jedoch oftmals im Alltag und an Normalmenschen in die Irre. Ich werde in Zukunft beim Sichten dieses Fotos oft NEIN denken und so meinem Kleiderschrank einige Leichen ersparen. Merci!


  • Maike sagt:

    Spatzel, ich vermute, dass Deine Beine nicht wirklich soo schlimm sind wie Du sie hier darstellst. Du vergleichst Dich gerade mit Spargelstangen! Und es gab vor kurzem einmal diesen Beitrag in einem Magazin, dass ein Kripo-Mitarbeiter, der die Täterprofile zeichnet, einmal Frauen nach Selbstbildnis und nach Aussagen der Freunde gezeichnet hat. Resultat: Selbstbildnis war eine Karikatur und die Freunde haben eine perfekte Einschätzung abgegeben und die Verblüffung war gross. Lass mal Deine Beine zeichnen und dann sprechen wir weiter! 🙂