Cool oder Fehlkauf?

Gestern war ich auf dem Samples-Sales bei Véronique Leroy. Ich bin ja absoluter Fan der Designerin. Gefällt mir inzwischen fast sogar noch ein bisschen besser als Carven. Also Freude über die Einladung, nichts wie hin und dort gab es dann seeeehr viiiieles Schönes, aber von Samples Sales Preise konnte man nicht wirklich sprechen. Kleider immer noch 380 Euro, ok statt einst 680, aber es waren ja auch nicht die aktuellen Kollektionen dort an den Stangen gehangen. Ich hätte locker 4 Röcke und 4 Kleider plus eine Strickjacke, einen Pulli und einen Pullunder kaufen können, doch angesichts der Preise ruderte ich dann zurück, da ich eh im Augenblick sparen muss. Am Ende hatte ich ein Teil im Arm. Das hier. Allerdings in einem ganz blassen Rosa. Beige steht mir nicht. Kollektion Herbst / Winter 2010. Je älter, desto billiger waren die Stücke. Sprich, das war ein für mich akzeptabler Preis. Alle anwesenden Shopperinnen waren auch ganz hin und weg: „DAS MÜSSEN SIE NEHMEN!!!! Steht Ihnen super.“

Modepilot-Veronique Leroy-samles Sales-Herbst Winter 2010-Mode-Blog

Zuhause verdrehte dann der Freund die Augen: „Oh, wie hässlich. Das gefällt mir ja gar nicht.“ Klare Aussage, danke auch. Heute morgen habe ich es dann mal kurz noch mal über gestreift. Nö, gar nicht übel. Dennoch hadere ich. Diese Schultern! So 80ies? Hm. Was meint ihr denn?

Foto: Catwalkpictures

11 Kommentare zu
“Cool oder Fehlkauf?”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: