Wie viel Galliano steckt in Oscar de le Renta?

Auch wenn die London Fashionweek bereits läuft, hier haben wir noch ein paar wichtige Shows aus NY abzuarbeiten:
Wie hier berichtet, hat der liebe Oscar de la Renta den herrenlosen John Galliano eine Art berufichen Unterschlupf gewährt. Oscar de la Renta ein betagter (Er wird dieses 81!) und dementsprechend weiser Mann, der viel für die amerikanische Mode getan hat und für eine perfekte Eleganz steht. Sein Haus darf natürlich auch nicht mit ihm enden. Welche Hintergründe ihn  nun veranlasst haben, Galliano wieder ins Arbeitsleben zurückzuholen, ob er nur einfach eine Hilfeleistung anbietet oder die Idee dahinter steckt, mit Galliano einen ersten Nachfolger für sein Haus einzuarbeiten, sei mal dahin gestellt. Die Geste ist anerkennenswert und das Ergebnis, das aus dieser Zusammenarbeit entstand, lässt sich durchaus sehen.
Modepilot-oscar_de_la_renta_aw13_0077-Winter 2013-14-NY-Fashionweek-Fashion-Blog
Ich beginne gleich mal mit meinem Favoriten aus der Kollektion, der jedoch sehr Oscar ist und wenig John.
Modepilot-oscar_de_la_renta_aw13_0077-Winter 2013-14-NY-Fashionweek-Fashion-Blog
Hier kommen wir nun schon zu typischen Galliano-Merkmalen: Das Make-Up, der spitze Hut, die enge Taille, die Farbe bei der Roben unten.
Modepilot-oscar_de_la_renta_aw13_0077-Winter 2013-14-NY-Fashionweek-Fashion-Blog
Das Modell oben könnte bei einem Kurzzeitgedächtnis auch bei der letzten Saint Laurent Show über die Bühne gegangen sein. Für Leute, mit einem längeren Gedächtnis ist, ist das aber klar eine Augenzwinkern an Gallianos allerletzte Kollektion für Dior.
Modepilot-oscar_de_la_renta_aw13_0077-Winter 2013-14-NY-Fashionweek-Fashion-Blog
Kurzum: Es steckt recht viel Galliano in dieser Kollektion und es macht Spaß, so etwas wieder auf dem Laufsteg zu sehen. Da er sich aber der Eleganz de la Rentas unterordnen muss, ist das Ganze wunderbar tragbar und hat dennoch Pfiff. Bravo an beide.
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • dafo sagt:

    Nuuuuur schööööön! Mit Galliano allein konnte ich nicht besonders viel anfangen - tut mir leid, so ist es nunmal - , aber so........