Chanel und Armani: die Altmeister

Die Haute Couture hat sich in den letzten Jahren stark verjüngt, aber zwei sind dabei, die den Job seit Jahrzehnten machen und die alle Wirtschaftskrisen überlebt haben: Giorgio Armani und Karl Lagerfeld für Chanel. Die beiden Designer haben eigentlich wenig gemein, aber bei der Haute Couture Besprechung erlaube ich mir, sie dennoch zusammen zu fassen, denn:
1. Beide zeigten unglaublich viele Modelle. Es waren lange Shows mit vielen, sich ähnelnden Roben. Man hätte bei beiden Defilees sicherlich ein paar Modelle weglassen können.
2. Beide können auf ein reiches Archiv zurückgreifen und tun das auch, in dem sie ihre eigenen Bestseller neu auflegen. Da bleibt ein Deja-Vu nicht aus. Dennoch schaut die Mode von Chanel immer ein bisschen moderner als die von Armani aus, weil die DNA des Hauses mehr Spielraum lässt als die starken 80er und 90er bei Armani. Und man muss sagen, dass die Spitzen-Overknees-Stiefel von Chanel zwar nicht neu sind, aber einfach super cool aussehen.
Doch langer Vorrede genug, hier kommen die beiden Kollektionen:
Beginnen wir mit Chanel:
Modepilot-chanel_css13_0004-Haute Couture-Sommer 2013-Fashion-Blog
Modepilot-Haute Couture-Sommer 2013-Fashion-Blog-giorgio_armani_prive_css13_0008
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Chael sagt:

    The Armani trousers have a strange cut and look quite uncomfortable and unflattering.