Versace Haute Couture: sexy neon

Die Versace Haute Couture, genannt Atelier, eröffnet traditionell die Pariser Haute Couture Woche. Wenn man dann direkt von den Herrenschauen dorthin läuft, dann ist das ein bisschen wie Weihnachten für uns weibliche Schauenbesucher. Endlich wieder Damenmode und endlich wieder Models, die sich auf dem Catwalk bewegen können und nicht wie die Herren darüber stampfen. Da fliegen duftige Stoffe durch die Luft und Haare wehen - ach, einfach schön.
Modepilot-atelier_versace_css13_0098-Sommer 2013-Mode-Blog
Doch kommen wir zur Kollektion. Versace ist und bleibt sexy. Das ist die Marke für die perfekten Körper und für Damen, die gerne auffallen. Die Mode von Donatella Versace ist ganz im Stil ihres Bruder körperbetont und glitzernd. Gold und Silber gehören zur DNA der Marke und dürfen nicht fehlen. Genauso wie Schwarz zu Donatellas gehört.
Modepilot-atelier_versace_css13_0098-Sommer 2013-Mode-Blog
Modepilot-atelier_versace_css13_0098-Sommer 2013-Mode-Blog
Mit diesen Voraussetzungen kreierte die Italienerin diesmal Mode, die im Wechselspiel von "soliden Körpern und luftigen Stoffen" steht, so die Pressemitteilung. Als Inspiration dienten filigrane Glasobjekte und Eisenträger. So entstanden ätherische Kleider mit metallischen Finitionen.
Modepilot-atelier_versace_css13_0098-Sommer 2013-Mode-Blog
Modepilot-atelier_versace_css13_0098-Sommer 2013-Mode-Blog
Damit hinterlässt man auf dem roten Teppich sicherlich einen bleibenden Eindruck.
Und hier noch mal alle Modelle im Abschlusslauf:
[youtube TzmRmVCRLTg]
Und der Gruß der Designerin, die inzwischen so dünn wie die Models ist:
[youtube LiSC9FnJzkU]
Fotos: Catwalkpictures, Video: Parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare