Jean-Paul Gaultier: Haste was gesehen?

"Haste was gesehen?" Diese Fragen stellten sich alle Besucher untereinander an der gestrigen Jean-Paul Gaultier-Show. Die Antwort: "Nö, aber da drüben gibt es Tee, Kaffee, Bier und Sushi!" Also heiße Schlacht am micro-kleinen kalten Buffet und noch heißere Schlacht auf Fotokisten. Was war passiert? Die Blicke auf die Show, eine Umzieh- bzw. Ich-ziehe-mich-aus-Show in pink beleuchteten Boxen war zu 100% durch die Fotografen verstellt. Das super kleine Foto-Podium hatte wie immer nicht hinten noch vorne ausgereicht, also positionierten sich alle Fotografen nebeneinander direkt vor die Boxen. Dann kamen neue Fotografen, die holten ihre Leitern und Boxen hervor und stellten sich hinter die anderen. Dazwischen legten sie ihr sonstiges Zeugs. Irgendwann kamen die Gäste und die drängelten sich auf die wenigen Meter zwischen die Fotografen und als das Dutzend freier Plätze belegt war, kamen die anderen geschätzten 600  Gäste, die eben nichts mehr sahen.
Fazit: Alle redeten, rätselten, aßen, tranken und fragten sich, was das hier soll. Nun gibt es in den heiligen Gaultier Hallen eine rundum laufende Galerie suf der Höhe eines weiteren Stockwerks. Dort hatten es wichtige Menschen, wie Suzy Menkes, hin geschafft. Nur Normalos wurde der Zugang von einem Türsteher versperrt. Was sah man von da oben und wie kommt man da hin?
[youtube q2UOXCESMtU]
Hinweis: Das Video zeigt die Sehhöhe auf rund 2.40 m Augenhöhe (10 cm Absätze plus auf Zehenspitzen gestellt plus die Arme bis zum Anschlag durchgedrückt). Erst am Ende sieht man die normale Augenhöhe.
Irgendwann kam in der großen Ratlosigkeit die PR-Frau dabei. Meine Begleitung kennt die gut und die nahm uns dann auch mit hoch auf die V.I.P. Galerie. Doch da war die Show vorbei und es standen nur noch 3 Models in Unterwäsche rum.
[youtube JU6r9D6FFGk]
Warten wir also auf das Bildmaterial von Etienne, der sich hoffentlich durchgeboxt hat und dann schauen wir mal, wie die Kollektion eigentlich aussah.
Modepilot-Gaultier Show-Menswear-Winter 2013-14-Mode-Blog-Fashion Blog
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    ja und wo sind jetzt bitte die fotos von den models in unterwäsche??? 😉

    MO, sag doch auch mal was!


  • Barbara Markert sagt:

    @auchmilan, sorry, das 2.Video war nicht richtig eingebunden. Ganz am Ende, aber ich muss enttäuschen, die habe alle Ganzkörperstrumpfhosen an. Nur der eine links macht sich ein bisschen frei. Unser Fotograf Etienne hat noch keine Bilder ins System gestellt. Es kommt dazu noch mal was.
  • Trang April sagt:

    Sieht nach einer coolen Show aus!