Zalando startet Luxusportal Emeza

Das Online-Shopping-Portal Zalando.de expandiert weiter. Nach einer eigenen Linie und einer Sektion Zalando Premium sticht der Online-Shop nun in das Luxussegment vor. Das neue Angebot nennt sich Emeza und ist in Deutschland bereits online. Soll aber offiziell erst im März gestartet werden.
Das Websiten Design orientiert sich stark an dem anderer Luxusanbieter wie zum Beispiel Net-à-Porter bezüglich Rubriken und Layout. Hier mal der Vergleich:
1. Emeza
Modepilot-Screenshot-Emeza-Online-Shop-Zalando-Fashion-Blog
2. Net-à-Porter
Modepilot-Screenshot-Emeza-Online-Shop-Zalando-Net-a-Porter-Fashion-Blog
Der Einstieg ist das Luxussegment - so Brancheninsider - sei eine natürliche Folge, des Einstiegs des Luxuskonzerns PPR Mitte Dezember vergangenen Jahres in die Zalando-Mutter Rocket Internet. Hier geht es zum Business-Artikel von Tech Crunch. Die deutschen Samwer-Brüder holen sich derzeit weltweit starke Investoren an Bord, um an starken Märkten im Osten und Asien zu expandieren. Alles hoch interessant. Dass Zalando hier einen anderen Namen wählt, ist schlau gemacht, denn mit den Negativschlagzeilen des vergangenen Jahres kann man keine Luxusmode verkaufen. Ich finde das alles sehr spannend, denn das mittlere Segment strebt nach oben, wo die großen Margen sitzen. Stylebop und Mytheresa bekommen nun Konkurrenz im eigenen Land. Vor allem, wo nun auch Net-a-Porter ein deutsches Portal in 2013 starten wird. Deutschland, der immer so im Ausland missachtete Markt, hat durch seine gute wirtschaftliche Stellung derzeit bei den Angeboten aus dem Ausland Aufwind bekommen.
Fotos: Screenshots der Websites Emeza und NAP
Photo Credit: false

Kommentare

  • Tom sagt:

    Sehr interesante Strategie, die Zalando hierbei verfolgt. Vor allem bin ich gespannt, wie der Platzhirsch myTheresa nun weiter im Luxussegment verfahren wird durch die zunehmende Konkurrenz aus dem Hause "Schrei vor Glück".
  • Stylepuppe » Blog Archive » Zalando launcht Premium-Fashion Onlineshop Emeza.de sagt:

    [...] werden. Dann werde ich hier bestimmt noch einmal ausführlich über Emeza.de berichten. Wie die Modepilotinnen treffend festgestellt haben, orientiert sich das Design des Onlineshops stark an dem anderer [...]
  • Jessie sagt:

    Klingt sehr interessant. Ich bin gespannt auf die Entwicklung 🙂
  • Chael sagt:

    I cant help myself, but I dont like Zalando. The campaign is cruel and repeats stupid stereotypes (screaming, shopping addicted women) and the product presentation is not very inspring.
    http://www.viennarightnow.wordpress.com
  • Rena sagt:

    Da bin ich ja mal gespannt, ob das die richtige Strategie für Zalando ist ...
    Danke auf jeden Fall für den Tipp, werde ich mir schon mal anschauen.

    LG

    Rena


    http://dressedwithsoul.blogspot.de/
  • katha sagt:

    aha, sehr interessant. und das layout ist wirklich sehr nahe an dem von net-a-porter, aber die samwer-brüder sind ja ohnehin erfahren im bereich des kopierens und adaptierens 😉

    auch spannend, dass weiter expandiert wird, abwohl zalando ja noch im bereich der roten zahlen hängt...ich glaube, ich muss mir emeza direkt mal anschauen 😉