Alles dicht!

Tja, das nenne ich dann wohl dichte Wimpern. Die gute Nachricht: keine Natur, sondern da hat meine Kollegin nachhelfen lassen. Wimpernverdichtung im großen Stil. Die schlechte Nachricht: das kostet regulĂ€r an die 300 Euro (bei ihr mit Groupon nur an die 50 Euro). Pro Auge hat sie 50 Echthaarwimpern ankleben lassen. Das hĂ€lt ungefĂ€hr vier Wochen, bis dahin ist dann alles, wie bei anderen Extensions auch, abgefallen. Der Effekt ist aber beeindruckend. Wobei ich am ersten Tag meinte, ob sie was am Auge hĂ€tte. Hatte sie ja auch, aber es wirkte so "schwer" um die Augen rum und sie zwinkerte so ein bisschen, dass ich ganz irritiert war. Und am ersten Tag brannte es wohl auch ein bisschen, und man muss sich tatsĂ€chlich erst an die Masse gewöhnen. Augen reiben sollte man auch vermeiden, sonst fallen die Dinger schneller ab. Mascara kann man sich aber schenken und der Augenaufschlag - nach optischer Gewöhnung - ist Hammer. Ein interessantes Experiment.
Ich war allerdings schon bei dem Thema raus, als sie mir erzÀhlte, dass man anderthalb Stunden die Augen geschlossen halten muss. Ich schaffe nicht mal die zehn Minuten unter der Sonnenbank, denn dann bekomme ich einen Rappel.
Foto: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner GrĂŒndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhĂ€ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von MitgrĂŒnderin Kathrin Bierling gefĂŒhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunĂ€chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschĂ€ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • jen sagt:

    oh mann, was fĂŒr first world problems... 😉
  • dafo sagt:

    Gut mal eine werbungsfreie Hintergrundsinfo zu bekommen. Effekt und Aufwand scheinen nicht gerade im Gleichgewicht zu sein.
  • Kreti sagt:

    vielleicht eine ganz blöde Frage, habe mich aber noch nie mit dem Thema "Wimpern-Extensions" befasst. Wo kommen die Echthaarwimpern her? Das sind doch keine echten Wimpern, oder? Und gibt es die nur in Schwarz? Was macht man dann als hell-pigmentierter-EchthaarwimperntrĂ€ger? Prommenadenmischungslook? Fragen ĂŒber (hoffentlich nicht zu blonde) Fragen...
  • mainlandoffice sagt:

    Kreti, die Fragen sind berechtigt: hier habe ich ein paar Infos gefunden - es wird oft Nerzhaar oder Kopfhaar verwendet, wenn es um Echthaar geht. und es gibt unterschiedliche Farben.
    http://www.amenita.de/modetrends-beauty/beauty-tipps/wimpernverlaengerung-augenaufschlag-xxl/