Kurznachrichten: Rena Lange, Pull &Bear...

Wie in wenigen Tagen vor Weihnachten nur so viel passieren kann! Ich schwätze nicht lange und lege los:
1. Rena Lange ist verkauft. Nach drei Generationen. Ich habe die deutschen Labels nicht so wahnsinnig auf der Pfanne, aber bei Rena Lange sind mir schöne Kollektionen in Erinnerung. Mal ganz abgesehen, dass dort ein Freund von Modepilot arbeitet.
Daniel Günthert, Sohn und Vertreter der 3. Generation, der 2001 das Unternehmen übernahm, will sich anderen Aufgaben widmen. Und verkaufte sein Unternehmen an die Gruppe Rudigier. Kannte ich bis dato nicht, sollte man sich aber wohl merken, denn die haben Großes vor:  Die Gruppe rund um Dr. Siegmund und Claudia Rudigier mit Sitz in Salzburg besitzen derzeit die Firmen Mabrun und Gloriette und streben nach dem langfristigen Aufbau einer Unternehmensgruppe rund um Premium- und Luxusmarken, heißt es in Kurzfassung im Pressetext.
2. Pull & Bear, der Junganbieter innerhalb der Inditex Gruppe, soll nach Deutschland kommen. Und zwar nach Berlin in die Tauentzienstraße und das schon im Frühjahr.
BITTE DENKEN SIE AN UNSEREN CODE OF ETHICS - H&M EMPFIEHLT ANSTELLE VON GESCHENKEN SPENDEN AN  WOHLTÄTIGE ORGANISATIONEN.
Fotos alle Screenshots der Websites
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare