Schaut aus wie Streetstyle, ist aber Werbung

Nun ist der Streetstyle auch bei der Werbung der Massenartikler angekommen. Bull and Bear, die günstige Einstiegsmarke der Zara-Inditex-Gruppe, hat seine Herbst-Winter-Kampagne für die Premiumlinie der Herren sehr im Stil von Sartorialist, Coolhunter and Co. gestaltet.
Geshooted wurde im New Yorker district Williamsburg, East London’s Straßenzüge, Madrid’s Vorort Malasaña und in Kreuzberg in Berlin.
Fotos: Bull and Bear
Photo Credit: false

Kommentare

  • patricia.s sagt:

    Der Link hier ist besser 😉 http://www.pullandbear.com
  • katha sagt:

    na, ob das noch zieht? durch die masse an streetstyles hat man doch schon so viele bilder in der art gesehen, dass man gar nicht auf die kleidung achtet, sondern nur denkt:

    och nöö, nicht schon wieder ein einsam herumstehender typ mit vollbart und hochgekrempelten hosen...


  • Maike sagt:

    gerade für männer toll!
  • Katarina Kühl Illustration sagt:

    tolle fotos mit tollem style.

    gestellte street style fotos sind trotzdem immer so eine sache...

    aber so lange sie echt wirken und toll aussehen, warum nicht.


  • MademoiselleTamTam sagt:

    Hauptsache die hose ist gekrempelt...........
  • Streetwerbung | Gentleman's Style! sagt:

    [...] nicht lange damit warteten, sich dieses Trends zu bedienen und die Authentizität von Streetstyle ad absurdum zu führen. Nun stellt man Hipster in den Klamotten der Kundenkollektion in bedeutende [...]
  • mr.stone sagt:

    ZEITLOS aber auch ein wenig langweilig .....seit 5jahren ,bart ,hochgekrämpelte hosen "streetStyle" war in den 80er und 90er jahren anders aufregender,heute sehen wir schlupfstyle,eine mischung aus allem was es in der mode schon gab.....