Parisoffice geht in die Promi-Schule: Jennifer Lawrence

Gerade bekomme ich die Pressemitteilung von Dior mit folgenden Inhalt: Dior freut sich, bekannt zu geben, dass Jennifer Lawrence das neue Gesicht der Miss Dior Kampagne wird. So, da stehe ich nun wieder und bin ratlos. Wer ist das? Süß sieht die aus und sehr schöne Beine hat sie. Und sonst? Ja, eine kleine Recherche im Netz genügt, zu erfahren, dass dieses Mädel überbegabt ist und als DIE neue Schauspieler-Hoffnung gilt. Wie konnte das nur wieder an mir vorübergehen? Für ihre Rolla als Ree in "Winter's Bone" war sie für so ziemlich alles nominiert an Preisen, die man in den USA als Schauspielerin haben kann. Die gerade mal 22-Jährige war die zweitjüngste Frau, die für einen Oscar nominiert war. Ich glaube, nur Kate Winslet war jünger.
Die aus Kentucky stammende Jennifer wird ab März als Werbemodel für die Miss Dior Tasche zu sehen sein. Ich will Euch nicht vorenthalten, was Jennifer und Raf zu der neuen Zusammenarbeit verlauten ließen:
Jennifer: “It’s such a dream to represent an iconic brand that is synonymous with high fashion.” said Lawrence. “I’m so excited to be working with the fashion house and wear the new creations by Raf Simons. His most recent Haute Couture and Ready-to-Wear collections glamorously capture the modern era at Dior.”
Raf Simons: "Like the whole world I first discovered Jennifer Lawrence as a young action hero.” said Simons. “I was of course struck by her unbelievable on screen presence in these "larger than life" movies, but I was equally impressed by her powerful portrayal of more emotional and complex characters. Her youth and her classic beauty but also the feminine strength and complexity that she can portray at such a young age are for me very unique and very appealing."
So und ich habe wieder was gelernt. Danke. Und irgendwie passt es auch zu Simons, dass er sich den Hochbegabten zuwendet. Das bringt ein bisschen Intellekt in die Luxuswerbung.
Foto: Saskia Lawaks für PR Dior
Photo Credit: false

Kommentare

  • dafo sagt:

    PO - Modepilot - Extraklasse - danke!
  • Emma sagt:

    Sie ist ja auch schrecklich hübsch und zur Zeit nehmen große Labels ja gerne mal junge Hollywood Ladys für ihre Kampagnen.
    Aber nur so als Randnotiz, es gab wohl etliche die jünger waren bei ihren Oscarauftritten: Shirley Templ hat glaube ich mit 6 einen Oscar bekommen. Anna Paquin war 11 als sie nominiert wurde, Jodi Foster 15..
  • SabinaSabina sagt:

    Welch interessanter Frau ich wirklich mal einen bombigen Vertrag wünschen würde wäre Sarah Rafferty, die spielt mit einer Präsenz und einer Wahnsinnsfigur in himmlischer Garderobe, dass es eine wahre Freude ist!