Paris: Wunderkind

Wolfgang Joop kehrt nach kurzer Pause wieder an den Schauenstandort Paris zurück - und das ist gut so. In einem wunderbaren Palais im 9. Arrondissement zeigte er gleich drei Schauen an einem Tag in je zwei Stunden Abstand. So hatten alle einen Front Row Sitz hatten und das ist ja schon mal eine Rarität.
Wie sieht die Kollektion aus? Als Zuschauer hatte man den Eindruck, sie ist in zwei Teile geteilt. Der erste Teil war der Konfektion und des Layerings gewidmet, der zweite Teil drehte sich eher um die weiten schwingenden Röcke, die Joop schon in den letzten Saisons immer wieder zeigte. Gleich mal vorab: Mir gefiel der erste Teil besser, weil er starke Einzelteile zeigte, die auch anders gut gestylt werden können.
Photo Credit: false

Kommentare

  • Maike sagt:

    ...aber irgendwie sieht immer alles in allem aus wie Karstadt - oder geht es nur mir so?
  • Jérôme sagt:

    Ich war bisher nie ein WUNDERKIND Fan, aber diese Kollektion hat mir gefallen.
  • Joma sagt:

    Barfuß fänd ich es gelungener.