Valentina und zwar absolut

Valentinos Parfum Valentina hat eine neue Note bekommen und die nennt sich Valentina Assoluto. Wie schon beim Original ist das Rolemodel Freja Beha Erichsen und wie bei Valentina geht es um VerfĂŒhrung umgesetzt in eine modische Traumwelt aus Haut und Spitze, Körper und Couture - aufgenommen in einem römischen Palazzo. Die beiden Valentino Designer Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli haben einen reichen Schatz an Roben, die uns TrĂ€umen lassen und haben die so in die Duftwelt integriert:
[youtube i5Kg0hBN4to]
Schön, gell? Rom in der AbenddÀmmerung, warmes Licht, eine Palazzo vom Feinsten, eine scheinbar völlig relaxte AtmosphÀre - da passt alles.
So, wie riecht es? Mit diesem traumhaften Blumenstraß bekam ich eine Duftprobe zugesandt. Nun schaut Euch mal diese hĂŒbsche Verpackung an: Der Flakon aus braunem Opal-Glas mit Bernsteinreflexen und wird durch die emblematische Valentino-Couture-Blume vollendet. Dazu ein kleines TĂ€schchen. EntzĂŒckend.
Einmal die Flasche aufgemacht, riecht es so, wie ein Parfum aus Rom eben riechen soll. Wenn Ihr versteht was ich meine. Beim Geruch formt sich ein Bild einer rassigen, aber sehr stilvollen Frau, nicht mehr ganz jung, die mit High Heels und in einem dieser wahnsinnig eleganten Valentino-KostĂŒme ĂŒber das Kopfsteinpflater geht.
Ich bin immer noch nicht zu 100% ĂŒberzeugt, dass Freja das richtige Rolemodel ist. Hier wird zu sehr die  junge Karte bespielt, der Duft ist reicher und erwachsener.
Was ist drinnen? Es geht um eine neu gestaltete Chypre-Note, gepaart mit Bergamotte sowie weißen Alba-TrĂŒffels in Kombination mit der außergewöhnlichen Fruchtigkeit des Sbergia-Pfirsichs. Und in dieser Mischung erblĂŒht ein Bouquet aus Jasmin und Tuberose, angehaucht mit zarter Vanille. Zum Abschluss verleihen Zedernholz, Eichenmoos und Patschuli dem Duft seine Chypre-PrĂ€gung. Man merkt schon, es geht um eine blumige Note, weich, nicht frisch, sehr feminin. Ich finde das Parfum wird besser, je lĂ€nger man es trĂ€gt. Es bleibt ein Hauch von Haute Couture und so passt die Inszenierung des Films sehr gut.
Preis: 50 ml :82 Euro
Fotos: PR, Modepilot (1)
Photo Credit:

Kommentare

  • Helen sagt:

    Klingt sehr spannend! Allerdings finde ich den Flakon nicht so gelungen.

    http://closertoberlin.blogspot.de/


  • SabinaSabina sagt:

    Huch! Sorry, aber das ist wohl mein Dallas-DenverClan Trauma, welches mich bei riesigen Blumen-Schleifen-Arrangements immer zusammenzucken lÀsst.