Die schwangere Wahrheit und das kleine Schwarze

Lange, lange ist es her, dass ich hier etwas zu dieser beliebten Rubrik machte. Aber nun habe ich wieder mal eine Perle. Schwanger sein und auf einen Event gehen mĂŒssen. Das ist eine echte Aufgabe.
Diese hĂŒbsche Blondine aus Bulgarien, namens Iva, hat es super gelöst. Über ihren schwangeren Bauch von 7,5 Monaten hat sie ein plissiertes kleines Schwarzes gezogen. Sehr gelungen.
Foto: parisoffice / Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • Leena sagt:

    Ich hĂ€tte den GĂŒrtel auch eher ĂŒber dem Bauch gebunden, das schmeichelt mehr. NatĂŒrlich soll niemand auf ihr Schwangersein reduziert werden, aber es ist trotzdem eine Leistung auf die man stolz sein darf, deswegen wĂŒrde ich meinen Bauch mehr zeigen!
  • gjcd sagt:

    Gute Lösung! Dass man die Beine noch sieht (und die Pumps!) ist gut fĂŒr das "schwanger nicht bloß aufgegangen"-Statement. Und fließend / plissiert lenkt ab, was ich besser finde als ein offensichtlich prĂ€sentiertes KugelbĂ€uchlein. Die schöne Frau wird ja nicht auf's Schwangersein reduziert werden wollen! 😉
  • Veronique sagt:

    Da nuss ich Maike recht geben. Sie sieht dick und nicht unbedingt schwanger aus. Vor allem frag ich mich wieso man einen Schwangerschaftsbauch kaschieren sollte? Das ist doch m.E. nach unnötig. Man kann ruhig ganz stolz den Bauch prĂ€sentieren und auch Sachen anziehen, die den Bauch evtl. betonen und gut stĂŒtzen. NĂ€mlich man benötigt vor allem eine gute StĂŒtze, was dieses Kleid da sicherlich auch nicht hergibt.
  • Maike sagt:

    Ich finde, sie sieht fett und nicht schwanger in Plisee aus. FĂŒr einen Schwangerschaftsbauch gibt es so schöne figurbetonte und doch schmeichelnde Sachen - Sorry! Aber ein wunderschönes LĂ€cheln hat sie!