Im Büro von Nathalie Colin, Designerin bei Swarovski

Wie schaut das Büro und die Arbeit einer Schmuckdesignerin aus? Ein paar deutsche Blogger waren vorgestern eingeladen, mal einen Blick zu werfen in das Büro von Nathalie Colin.
Die sympathische Französin, die zusammen mit rund 30 Mitarbeitern heute Swarovski's eigene Schmuckkollektion entwirft, residiert in einem weitläufigen Altbau in der Rue Saint Honoré in Paris. Schon das Gebäude ist nicht übel, aber Nathalies Büro lässt einen neidisch werden. Viel Platz, schöner alter Parkettboden, sonnendurchflutet, verspiegelte Wände, Stuckdecke - ein Traum.
Drinnen hat sie sich ganz privat eingerichtet: ein massiger metallener Schreibtisch, asiatische Möbel und Mitbringsel aus allen Herren Ländern. Nathalie hat selbst in New York und Pekin gelebt und eine Vorliebe für das Asiatische, das sie auch in der kommenden Schmuckkollektion namens "Kingdom of Jewels" verarbeitet hat.
Hier mal ein klitzekleiner Einblick, was uns ab August erwartet. Mehr dazu bringe ich dann, wenn die Sachen im Laden sind. Da sind ein paar echte Highlights dabei, kann ich schon jetzt sagen. Echt gute Sachen - Asien meets Rock'n'Roll. Mehr verrate ich aber nun nicht. Hier mal das Moodboard zur Kollektion.
Und das sind ein paar Inspirationen für den Sommer 2013. Netter Krimskrams, der in solchen Kreativwerkstätten eben rumliegt.
Die Schuhe dazu designen Natahlie und ihr Team selbst.  Leider aber werden diese Modelle nicht kommerzialisiert.
Von Ihnen leitet Madame Colin dann die Trends für die eigentliche Kollektion ab.  Die nun ab August in die Läden kommt.  Dann dazu mehr ;-)
Was mich bei dem Office-Besuch aber am allermeisten überraschte war, dass Swarovski bereits seit 1939  Hollywoodfilme ausstattet. Der erste Auftritt einer Swarovski-Koop gab es im Zauberer von OZ. Die berühmten roten Schuhe von Dorothy sind mit Swarovski Steinen besetzt. Marylin Monroe trägt im Film "Blondinen bevorzugt" bei ihrem Auftritt zum bekannten Song "Diamonds are the girls best friend" Swarovski-Kristall-besetzten Schmuck und meine Lieblings-Schaupielerin Audrey Hepburn trägt ebenfalls Swarovski-Steine im "Frühstück bei Tiffany". Das war auch mir neu.
Fotos: parisoffice / Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • parisoffice sagt:

    Das Antlitz ist auch eher ein Gag, der im Gang hängt auf dem Weg zur Toilette 😉
  • Maike sagt:

    sehr cooles Büro - so würde ich auch gern arbeiten! Allerdings würde ich mein eigenes Anglitz nicht unbedingt in mein Büro aufhängen - maximum auf der Toilette 🙂
    Danke für die schönen und treffenden Bilder!
  • parisoffice sagt:

    Ja, Mangoblüte, es geht bei den alten Filmen nur um die Steine. Die eigene Schmucklinie ist erst rund 10 Jahre alt.
  • Mangoblüte sagt:

    audrey trägt bei " frühstück bei tiffany" schmuck von kenneth jay lane, der die swarovski steine verwendet hat 🙂 die Pinke krone und ohrstecker z.b.