Chanel: die Haute Couture-Idee zum Nachstylen

So einfach, so gut. Schaut mal, wie Karl Lagerfeld dieses Top aufmotzt. Er macht einfach eine großen weiße Schalschleife drumherum. Das hat einen tollen Effekt, motzt alles auf und ist ganz easy nach-stylebar. Einfach einen großen Schal kaufen oder weißen Baumwollstoff und sich daraus selbst einen Schal nähen.
Eine Alternative zu den Krägen, die ja fast schon wieder durch sind.
Foto: Catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • Maike sagt:

    Ach ich weiß nicht, ob man sich unbedingt eine übergroße weiße Schleife um den Hals hängen muss - egal ob Chanel oder auch nicht.

    Man achte auf die Glitzer-Strumpfhosen diesen Winter bei Chanel - gruselig - würde auch keiner tragen - hoffe ich 🙂


  • Gary sagt:

    Also mir gefällt´s. Weiß passt ja zu vielem.

    Bei den meisten Outfits (vor allem einfarbigen und formelleren) würde ich aber eher zu einem hübschen, farbig gemusterten Seidentuch bzw. Nickituch raten. Das macht einfach mehr her. Z.B. bei http://www.padmera.de.


  • SabinaSabina sagt:

    Oh auf Chanel lasse ixh ja wirklich nie etwas kommen, aber Schleifen erwecken nun mal leider immer die Tantenbilder bei mir, seufz....egal pb Chanel oder nicht. Tantig bleibt tantig:)
  • parisoffice sagt:

    Tantig ist MJ Lieblingslook. Und die sieht immer bestens aus.
  • Romy sagt:

    Ich stimme mit MJ überein: es geht nichts über eine Schluppe! Und da die suche nach Schluppenbluse manchmal mühsam ist werde ich Chanels Vorlage sicherlich ausprobieren.
  • modejournalistin sagt:

    Ich überlege ja gerade, ob ich aus dem Alter rauswachse, in dem ich es mir leisten kann, tantig gekleidet zu sein.

    Ich kombiniere jetzt erst einmal knallenge Lederröcke zur Schluppe, bevor ich bei Nasty Gal shoppe 😉


  • Eine upcycling Idee wie Haute Couture - Strickkreis - Bad Oldesloe sagt:

    […] Schleifen. Siehe z. B. hier den Bericht Radio Hamburg. Aber auch der Blog Modepilot, siehe hier zeigt die Haute Couture Idee von […]