Rick Owens: wie immer plus Clocks

Rick Owens ist eigentlich nicht nur ein Designer, es ist ein Stil. Deshalb erwartet man wohl auch keine Revolutionen, denn der Owens-Stil ist an sich eine. So gab es auch diesmal wieder Röcke und Kleider fĂŒr MĂ€nner,
und einfachste Finishings.
Und ganz toll fand ich die Regenjacken, ungefĂŒttert.
Genauso wie die Herrenjackets in Leinen, auch ungefĂŒttert, die sicherlich beim Tragen dann ganz weich und schlapprig werden und einen super coolen Look zaubern. Weiß im ĂŒbrigen ist DIE Farbe fĂŒr die Herren im nĂ€chsten Sommer. Sieht man ĂŒberall.
Auch wichtig bei Rick Owens sind die Schuhe, die diesmal Clocks waren, so dass die Models auf dem Runway lustige GerÀusche machten.
Insgesamt denke ich, dass Owens immer experimenteller in den Materialien wird. Da kommen auch Technikstoffe zum Einsatz, Frauenstoffe wie Organza, dann kombiniert mit diesem Grobstrick. Er zeigte auch sehr viel Patchwork-Stoffe, die man diese Saison auch hÀufiger sieht, aber hier nicht gezeigt werden, denn ich mag sie schlichtweg nicht und die kauft auch keiner.
Noch mehr Modelle im Video.
[youtube nnWQIVSGsBc]
Fotos, Video: modepilot/ Parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare