Tillmann Lauterbach: Deutscher in China

Tillmann Lauterbach war der erste in diesem Schauenreigen in Paris. Seine Fashionshow eröffnete die Herrenwoche. Das Thema: industrial disillusion.  Der deutsche Designer hat sich von Andy Warhols Trip nach China inspirieren lassen und setzte es in eine Referenz zur industriellen Revolution im 19. Jahrhundert in Europa. Das alles klingt nach sehr viel Überlegung, die Modelle jedoch sind einfach gehalten und dadurch gelungen.
Mein Highlight ist diese tolle Jacke, aus "rubber coated canvas", die beschichtet ist und auf alt getrimmt ist, wobei der Untergrund zum Vorschein kommt. Ein wirklich sehr schönes Modell.
Die chinesische Ausrichtung Lauterbachs kommt nicht von ungefähr. Der Deutsche, der an der Pariser Esmod seinen Abschluss machte, ist Designer des chineischen Labels JNBY seit 2005.
Fotos: parisoffice / Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare