Sorbet- versus Color-Blocking

Die in der letzten Sommersaison lancierten Sorbetfarben, die ja noch immer sehr aktuell sind, lösten das Color-Blocking der vorangegangenen Saisons ab. Ich hab' den Trend ja ausgelassen, denn Colorblocking ist in meinen Augen etwas für große und dünne Frauen.
Zu viel Farbe streckt nicht, sondern macht einen kleiner und dicker als man ist.
Die Grenzen sind eh manchmal fließend, siehe Giovanna Battaglia mit ihrer kanariengelben Hose zur pastellig-blauen Bluse.
Photo Credit: false

Kommentare

  • Laura sagt:

    Eindeutig Sorbetblocking, sieht in meinen Augen auch eleganter aus 🙂
  • zwischen den Trends | Fashion 4 You sagt:

    [...] So bietet es sich im Moment besonders an, eine reduzierte oder besser die Softvariante in Form von Sorbetblocking anzuwenden. Weichere Sorbettöne sollten dabei mit jeweils nur einer kräftigen Farbe kombiniert [...]